Abo
  • Services:

Wohnungseinrichtung in 3D planen mit Life Interior

Life Interior 3D v1.3 von BelightSoftware mit QuickTimeVR

Live Interior 3D ist eine MacOS-X-Anwendung, mit der Wohnungen und ganze Häuser sowie Büros auf dem Rechner geplant und dreidimensional betrachtet und auch durchwandert werden können. In der neuen Version, die auch Fehlerbehebungen beinhaltet, wird nun auch das QuickTimeVR-Format unterstützt, um 3D-Fahrten durch die Wohnlandschaft unternehmen und diese weitergeben zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Life Interior 3D
Life Interior 3D
Die Version 1.3 bietet neben dem Export in das Quicktime-VR-Format, mit dem 360-Grad-Panoramen erzeugt werden können, auch den Export hochauflösender 3D-Ansichten sowie einen verbesserten Import von 3DS-Daten.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main

Der aktuelle Standpunkt im 3D-Raum wird jetzt auch in der 2D-Ansicht angezeigt, um besser manövrieren zu können. Auch der Kamera-Blickwinkel wird nun in der 2D-Ansicht visualisiert. Diverse Fehlerbehebungen betreffen vor allem Darstellungs- und Bedienprobleme.

Life Interior 3D
Life Interior 3D
Life Interior 3D bietet mehr als 50 editierbare Vorlagen und die Option, eigene Vorlagen zu speichern. Außerdem ist eine Bibliothek mit mehr als 1.000 Objekten inklusive Markenbezeichnungen vorhanden. Wem dies nicht reicht, kann eigene Objekte erstellen oder Daten aus Googles 3D Warehouse importieren. Darüber hinaus wurde eine Materialbibliothek mit 1.000 Elementen angelegt, die ebenfalls bearbeitet werden kann. Das Programm verarbeitet 3D-Modelle aus 3DStudio, Google SketchUp und Ogre-XML-Objekte. Zweidimensionale Pläne lassen sich in PDF, BMP, TIFF, JPEG und PNG exportieren, 3D-Standbilder in BMP, TIFF, JPEG und PNG.

Life Interior 3D setzt mindestens MacOS X 10.3 voraus und ist als Universal Binary erhältlich. Die eingedeutschte Download-Version ist bei http://www.danholt4mac.eu erhältlich und kostet rund 62,- Euro. Das Update auf 1.3 ist für Besitzer der Vorversion kostenlos.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

YvonneRichter 18. Mai 2016

Schmidti hat recht. Das ist soetwas. Ist aber auch praktisch.

Ali Bi 23. Okt 2008

mit der neuen version gehts

Siggi123 16. Aug 2008

Wie zehra meint, gibt es auch viele kostenlose Einrichtungsplaner und Raumplaner. Eine...

zehra 02. Mär 2008

RoKa 22. Sep 2007

Kommt halt nur noch der Preis für nen Apfel dazu.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /