Abo
  • Services:

SAP startet On-Demand-Geschäftssoftware

"A1S" heißt nun SAP Business ByDesign

SAP hat seine lang erwartete On-Demand-Geschäftssoftware mit Codenamen "A1S" vorgestellt, die nun auf den offiziellen Namen "SAP Business ByDesign" hört und sich an mittelständische Unternehmen richtet.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP Business ByDesign wurde als Ergänzung zu aktuell verfügbaren SAP-Angeboten für den Mittelstand entwickelt und wird als On-Demand-Lösung via Internet angeboten. Service und Support leistet SAP und vor Kauf kann die Software kostenlos getestet werden. So will SAP Mittelstandsfirmen erreichen, die derzeit noch keine integrierte Geschäftsanwendung einsetzen.

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)

Zugleich hat SAP die Produktnamen der anderen Mittelstandslösungen vereinheitlicht und den Namen von SAP Business All-in-One entsprechend angepasst. SAP Business ByDesign soll schnell einsatzfähig und einfach zu bedienen sein. Dabei nutzt die Software eine Service-orientierte Architektur für Geschäftsanwendungen (Enterprise SOA) und wurde auf der Basis von SAP NetWeaver komplett neu entwickelt.

SAP Business ByDesign wird in Deutschland für 133,- Euro (netto) pro Anwender und Monat angeboten. Darin enthalten sind Software, Infrastruktur, Service und Support. Allerdings müssen pro Kunde mindestens 25 Anwender lizenziert werden. Zudem soll es spezielle Gruppenpreise für Benutzer geben, die nur in begrenztem Umfang auf die Software zugreifen, beispielsweise für die Erfassung von Reisekosten oder Auftragsbestätigungen. Die Preise sollen hier bei 49,- Euro (netto) pro Monat für fünf Anwender beginnen.

Bis Ende 2008 will SAP rund 300 bis 400 Millionen Euro in neue Konzepte für Vertrieb, Service und Support investieren. Neben globalen Anzeigenkampagnen plant SAP außerdem internetbasierte Marketingaktionen, um potenzielle Kunden für die neue Softwarelösung zu interessieren und zu gewinnen.

Zudem soll SAP Business ByDesign im Laufe des kommenden Jahres in das SAP-PartnerEdge-Programm eingebunden werden, für das sich bestehende SAP-Reseller bewerben können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /