Abo
  • Services:

Kopierschutz in ActiveX-Controls

Sitelock Template kann auch Verfalldatum von ActiveX-Controls deklarieren

Microsoft hat eine neue Version seines "SiteLock Template" für die Entwicklung von ActiveX-Controls vorgestellt. Das SiteLock Template soll dafür sorgen, dass der Entwickler festlegen kann, auf welchen Websites seine Anwendung laufen soll. Damit soll verhindert werden, dass ActiveX-Controls auf andere Websites bspw. zu missbräuchlichen Zwecken eingesetzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Natürlich kann durch den Einsatz des SiteLock Templates ein Hersteller von ActiveX-Controls eine Art Kopierschutz entwickeln und Lizenznehmern seiner Software freigeschaltete bzw. auf ihren Domains lauffähige Programme zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Normalerweise laufen ActiveX-Controls, die als sicher markiert sind, auf jeder Website, die vom Internet Explorer aufgerufen wird. Die SiteLock Active Template Library (ATL) erlaubt Entwicklern die Benutzung des Controls auf einer voreingestellten Domainliste. Außerdem kann festgelegt werden, welche Sicherheitszone im Browser für die betreffende Website eingestellt sein muss, damit das Control funktioniert.

So kann sichergestellt werden, dass beispielsweise ein ActiveX Control, das für ein Intranet entwickelt wurde, nicht in Seiten läuft, die in der Internetzone des Browsers liegen.

Außerdem enthält die ATL die Möglichkeit, die Gültigkeitsdauer eines ActiveX Controls zu beeinflussen. Ist das voreingestellte Datum verstrichen, wird das Control als "unsicher" deklariert und vom IE nicht mehr ausgeführt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate kaufen
  3. 1.099€
  4. ab 349€

Succinite 19. Sep 2007

*beiss !*


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /