Abo
  • Services:

Lenovo: 22 Zoll großes Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln

22-Zöller zeigten bislang 1.680 x 1.050 Pixel

Lenovo hat mit dem ThinkVision L220x einen Breitbild-Monitor vorgestellt, der für seine Klasse eine besonders hohe Auflösung bietet. Das Gerät zeigt 1.920 x 1.200 Pixel an, während seine gleichgroßen Kollegen nur 1.680 x 1.050 Bildpunkte darzustellen vermögen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pixeldichte liegt bei 103 dpi (Dots Per Inch). Der ThinVision L220x soll 92 Prozent des NTSC-Farbraums anzeigen können und erreicht eine Schaltgeschwindigkeit von 6 Millisekunden, teilte Lenovo mit.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Das Display soll 300 Candela pro Quadratmeter hell sein und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 aufweisen. Die Betrachtungswinkel das 16:10-Panels liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Zum Paneltyp wurden keine Angaben gemacht.

Das Display kann auch in die Hochkantposition gedreht, nach hinten und vorn geneigt sowie nach links und rechts verstellt werden. Neben einem analogen VGA-Anschluss befindet sich auch ein DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung an der Rückseite. Außerdem wurde ein USB-Hub verbaut.

Der Lenovo ThinkVision L220x soll in den USA ab November für rund 550,- US-Dollar angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149€ (Bestpreis!)

zepa 15. Nov 2007

... sondern pixel!;) oder kann der auch drucken? :D

zepa 15. Nov 2007

...prinzipiell stimm ich dir zu. allerdings geb ich dir n beispiel dafür warum es nich so...

Grüner Link 19. Sep 2007

TV = TN


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /