Abo
  • Services:

Lenovo: 22 Zoll großes Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln

22-Zöller zeigten bislang 1.680 x 1.050 Pixel

Lenovo hat mit dem ThinkVision L220x einen Breitbild-Monitor vorgestellt, der für seine Klasse eine besonders hohe Auflösung bietet. Das Gerät zeigt 1.920 x 1.200 Pixel an, während seine gleichgroßen Kollegen nur 1.680 x 1.050 Bildpunkte darzustellen vermögen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pixeldichte liegt bei 103 dpi (Dots Per Inch). Der ThinVision L220x soll 92 Prozent des NTSC-Farbraums anzeigen können und erreicht eine Schaltgeschwindigkeit von 6 Millisekunden, teilte Lenovo mit.

Stellenmarkt
  1. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg
  2. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau

Das Display soll 300 Candela pro Quadratmeter hell sein und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 aufweisen. Die Betrachtungswinkel das 16:10-Panels liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Zum Paneltyp wurden keine Angaben gemacht.

Das Display kann auch in die Hochkantposition gedreht, nach hinten und vorn geneigt sowie nach links und rechts verstellt werden. Neben einem analogen VGA-Anschluss befindet sich auch ein DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung an der Rückseite. Außerdem wurde ein USB-Hub verbaut.

Der Lenovo ThinkVision L220x soll in den USA ab November für rund 550,- US-Dollar angeboten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  2. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  3. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...
  4. 86,90€ statt 119,40€ im Vergleich

zepa 15. Nov 2007

... sondern pixel!;) oder kann der auch drucken? :D

zepa 15. Nov 2007

...prinzipiell stimm ich dir zu. allerdings geb ich dir n beispiel dafür warum es nich so...

Grüner Link 19. Sep 2007

TV = TN


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /