Abo
  • Services:

Lenovo: 22 Zoll großes Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln

22-Zöller zeigten bislang 1.680 x 1.050 Pixel

Lenovo hat mit dem ThinkVision L220x einen Breitbild-Monitor vorgestellt, der für seine Klasse eine besonders hohe Auflösung bietet. Das Gerät zeigt 1.920 x 1.200 Pixel an, während seine gleichgroßen Kollegen nur 1.680 x 1.050 Bildpunkte darzustellen vermögen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pixeldichte liegt bei 103 dpi (Dots Per Inch). Der ThinVision L220x soll 92 Prozent des NTSC-Farbraums anzeigen können und erreicht eine Schaltgeschwindigkeit von 6 Millisekunden, teilte Lenovo mit.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Display soll 300 Candela pro Quadratmeter hell sein und ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 aufweisen. Die Betrachtungswinkel das 16:10-Panels liegen bei 178 Grad in beide Hauptrichtungen. Zum Paneltyp wurden keine Angaben gemacht.

Das Display kann auch in die Hochkantposition gedreht, nach hinten und vorn geneigt sowie nach links und rechts verstellt werden. Neben einem analogen VGA-Anschluss befindet sich auch ein DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung an der Rückseite. Außerdem wurde ein USB-Hub verbaut.

Der Lenovo ThinkVision L220x soll in den USA ab November für rund 550,- US-Dollar angeboten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

zepa 15. Nov 2007

... sondern pixel!;) oder kann der auch drucken? :D

zepa 15. Nov 2007

...prinzipiell stimm ich dir zu. allerdings geb ich dir n beispiel dafür warum es nich so...

Grüner Link 19. Sep 2007

TV = TN


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /