Kreative: Zwischen Selbstausbeutung und KSK

Edgar Berger von Sony-BMG ("300 Arbeitsplätze in Deutschland") unterstützte Gorny in diesem Punkt und verwies sogleich auf die dramatische Lage seiner Branche. Auf der einen Seite würde "immer mehr Musik" gehört, auf der anderen Seite "hat sich der Branchenumsatz in den vergangenen Jahren fast halbiert". Da liefe etwas "falsch", klagte Berger, die Künstler würden immer weniger verdienen. Die Diskussion über den Wert geistigen Eigentums, besonders den "Wert von Musik", wollte er deshalb schon in den Schulen geführt sehen. Auch sei die vom Bundestag verabschiedete Urheberrechtsnovelle (2. Korb) "alles andere als ausreichend", betonte Berger und wiederholte die alten Forderungen der Musikindustrie nach einem Verbot intelligenter Aufnahmesoftware und der Einführung weiterer zivilrechtlicher Sanktionsmaßnahmen gegen Tauschbörsennutzer. Verbraucherschutz bedeute in seinen Augen auch, durch Urheberrechtsverschärfungen dafür zu sorgen, dass der Nachschub an kreativen Werken für die Zukunft gesichert würde.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Data Engineer (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
Detailsuche

Damit handelte er sich Widerspruch vom Experten für Informationsrecht, Martin Kretschmer, ein. Der begrüßte zwar die Einführung des "analytischen Rahmens" einer "Kulturwirtschaft", verwies aber auch auf die damit verbundenen Abgrenzungsschwierigkeiten. "Was ist der kulturwirtschaftliche Teil des iPod?", fragte er provozierend? Solange man so wenig empirisches Wissen über die Zusammenhänge habe, müsse man vorsichtig sein, das "digitale Urheberrecht" als allgemeingültige Antwort anzusehen. Das Urheberrecht erfülle aus Sicht der Kreativen seine Funktion nicht, das habe er in einer großen Studie aktuell nachgewiesen. Er warf der Musikindustrie vor, sich im Hinblick auf die Weiterentwicklung des Urheberrechts auf ein "Nein-Modell" versteift zu haben und empfahl ihr, sich auf ein "Ja-Modell" zu konzentrieren. Dem hielt Berger entgegen, dass der iPod "ohne Musik nur ein Stück Plastik" sei.

Dieter Gorny sprang zur Unterstützung von Berger in die Bresche. Wenn niemand mehr für Musik und Filme bezahlen, sondern bloß noch kopieren würde, würden die Kreativen mangels Einkommen aufhören, neue Werke zu schaffen. "Es geht um die simple Verkaufbarkeit", so Gorny. Das Urheberrecht müsse "den Respekt vor denen, die die Idee haben", durchsetzen. Peer Steinbrück sicherte ihm zu, dass die Politik "auf der Seite derjenigen, die das Urheberrecht brauchen", stehen würde. Er wies zugleich auf die praktischen Schwierigkeiten der Durchsetzung mancher Forderungen der Musikindustrie hin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kreative: Zwischen Selbstausbeutung und KSKKreative: Zwischen Selbstausbeutung und KSK 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Pulsar Fusion: Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum
    Pulsar Fusion
    Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum

    Das Raumfahrt-Start-up Pulsar Fusion hat einen hybriden Treibstoff aus Plastikmüll entworfen. Die ersten Testzündungen waren erfolgreich.

  3. Steam: Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042
    Steam
    Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042

    Bessere Wertung, höhere Verkaufszahlen und mehr Multiplayer: Auf Steam gewinnt Landwirtschafts-Simulator 22 haushoch gegen Battlefield 2042.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /