Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Stuntman Ignition - Rennspiel am Filmset

THQ baut Stuntman-Konzept auf PS3 und Xbox 360 aus

2002 veröffentlichte THQ mit "Stuntman" ein Rennspiel der anderen Art - hier ging es eben nicht nur darum, unter Zeitdruck rechtzeitig ins Ziel zu kommen, sondern dabei auch noch diverse Aufgaben am Filmset zu erfüllen. Stuntman Ignition führt dieses Konzept jetzt auf Xbox 360 und PlayStation 3 fort - schöner, umfangreicher, aber auch ein ganzes Stück schwieriger.

Stuntman Ignition (PS3, Xbox360)
Stuntman Ignition (PS3, Xbox360)
Das grundlegende Konzept hat sich nicht geändert - wieder einmal geht es darum, am Filmset all die spektakulären Aktionen durchzuführen, für die berühmte Schauspieler eben ihre Stunt-Doubles haben. THQ hat dafür recht offensichtlich, allerdings ohne offizielle Lizenz, bekannte Kinovorlagen benutzt - so gilt es etwa, in einem stark von "Dukes Of Hazzard"-inspirierten Szenario ein paar spektakuläre Fahrmanöver hinzulegen oder in einer Art Mad-Max-Streifen zu agieren.

Anzeige

Stuntman Ignition (PS3)
Stuntman Ignition (PS3)
Zu Beginn einer jeden Mission wird im Sportwagen, im Sattelschlepper, auf einem Motorrad oder gar in einem Monstertruck Platz genommen, danach muss den Anweisungen des Regisseurs aus dem Off gefolgt werden - der verlangt vom Spieler dann zum Beispiel haarsträubende Überholmanöver, Sprünge oder Fahrten durch chaotische und von Explosionen gezeichnete Szenerien. Hier hilft allerdings oft nur mehrmaliges Probieren und Auswendiglernen - kaum eine der Missionen, in denen zahlreiche Stunts aneinander gereiht werden, lässt sich schon zu Beginn fehlerfrei durchführen und wer zu viele Aufgaben verpatzt, muss die jeweilige Szene eben immer wieder drehen.

Ist eine Aufnahme im Kasten, winkt als Belohnung dann aber auch ein nett anzusehender Filmtrailer, der zudem auch zumeist sehr unterhaltsam vertont ist. Für Abwechslung sorgen zudem ein paar Stunt-Wettbewerbe, ein Multiplayer-Modus und ein Editor, mit dem eigene Stunt-Areale erdacht werden können.

Stuntman Ignition (PS3)
Stuntman Ignition (PS3)
Optisch ist Stuntman Ignition auf PS3 und Xbox 360 recht ansehnlich ausgefallen, gewöhnungsbedürftig ist allerdings der hohe Schwierigkeitsgrad - trotz sehr intuitiver und direkt ansprechender Steuerung dürfte es nicht jedermanns Sache sein, jede Mission mehrfach zu spielen und im schlimmsten Fall eben doch wieder kurz vor der Zielgerade zu scheitern.

Stuntman Ignition ist für PS3 und Xbox 360 bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 70,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit:
Eine gewisse Frustresistenz sollte man schon mitbringen, um an den diversen Filmsets von Stuntman Ignition nicht die Lust zu verlieren - sonst dürfte man eher zum Wegwerfen des Controllers als zum Fertigdrehen der Filme tendieren. Für Rennspielprofis lohnt der Titel aber durchaus: Die Aufgabenstellungen sind ebenso abwechslungsreich wie witzig, und dank Editor und Mehrspielermodus gibt es auch in puncto Dauermotivation kaum etwas zu bemängeln.


eye home zur Startseite
MadCat 19. Sep 2007

Hi, das Spiel durchzuspielen - also alle Stunts einmal geschafft zu haben - ist nicht...

Ricky 19. Sep 2007

Halo 3, Skate, Sega Rally, Conan ...

Altermozzer 19. Sep 2007

stimmt - wenn du 100 spiele während der Laufzeit deines PCs kaufst hast du Recht. Ich...

teleshop23moder... 18. Sep 2007

unbestätigten gerüchten zufolge wird in der deutschen version ein grünes...

regalstaub 18. Sep 2007

ein kandidat fürs regal :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    jayjay | 02:07

  2. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 02:00

  3. Re: Gute Shell

    Hello_World | 01:50

  4. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    floewe | 01:49

  5. Re: Was sind das für Preise?

    anonym | 01:46


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel