Google startet seinen Powerpoint-Konkurrenten

Aus Google Text & Tabellen wird Google Docs

Google erweitert seine Online-Office-Applikationen wie erwartet um eine Präsentationssoftware. Diese kommt als Teil von Google Text & Tabellen daher und erlaubt es, Präsentationen im Stile von Powerpoint direkt im Browser zu erstellen, mit anderen zu teilen sowie gemeinsam mit anderen zu verändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Docs
Google Docs
Google Text & Tabellen, das nun auf den Namen Google Docs hört, wurde um eine Präsentationssoftware erweitert. Wer sich in den Dienst unter documents.google.com einloggt, kann dort nun neue Präsentationen erstellen oder bestehende hochladen und bearbeiten. Dabei akzeptiert Google derzeit Präsentationen in Microsofts Powerpoint-Format, nicht aber Präsentationen in Microsofts Office-Open-XML- oder OpenDocument-Format.

Stellenmarkt
  1. Customer Portal Manager - International Web-Shops (m/w/d)
    WAGO GmbH & Co. KG, Minden
  2. IT Projektleiter / Fachinformatiker (m/w/d) für SAP und IT Projekte
    Huonker GmbH, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Dabei legt Google den Schwerpunkt auf die gemeinsame Erstellung von Präsentationen, wohl einer der wesentlichen Vorteile des Online-Ansatzes. Mehrere Personen können gleichzeitig an einer Präsentation arbeiten und werden dabei wie bei den anderen Office-Applikationen von Google an der rechten Seite des Browser-Fensters angezeigt.

Video: Google erklärt Google Docs

Google will seine Präsentationssoftware aktiv weiterentwickeln und verspricht für die kommenden Wochen und Monate neue Funktionen.

Google Docs läuft derzeit nur im Internet Explorer für Windows ab Version 6.0 (ausgenommen IE 6.0.26), Firefox ab Version 1.0.7, Mozilla ab Version 1.7.12 und Netscape 7.2 sowie 8.0. Safari und Opera werden derzeit nicht unterstützt. Die Software steht kostenlos zur Verfügung, die Nutzung setzt lediglich einen Google-Account voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WebDAV 21. Sep 2009

EDIT: Natürlich kann man für sowas auch eine Mediawiki installation zweckentfremden. Ist...

Kackstelze 18. Sep 2007

Ja ist mal was anderes, in dieser bis zum auskotzen fehldigitalisierten Welt. Hallo...

a-a-arschpirat 18. Sep 2007

*10 Mrd. USD Umsatz _pro Jahr_

Ratatösk 18. Sep 2007

unglaublich... das mit den AGBs ist ja alte News.... Google hat sich davon distanziert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmierung
Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
Artikel
  1. Trustcor: Browser-Hersteller entfernen CA mit Spyware-Verbindungen
    Trustcor
    Browser-Hersteller entfernen CA mit Spyware-Verbindungen

    Mozilla und Microsoft entziehen der CA Trustcor Systems ihr Vertrauen. Das Unternehmen steht offenbar einem Spyware- und Abhörunternehmen nahe.

  2. Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
    Urheberrechtsverletzung
    US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

    Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

  3. Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
    Strom
    Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

    "Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so viel wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /