Abo
  • Services:

Aldi startet Mobilfunk-Flatrate ohne Vertragsbindung

Prepaid-Flatrate umfasst auch SMS zu Aldi-Talk-Kunden

Aldi bietet seinen Mobilfunk-Tarif Aldi Talk nun auch als Prepaid-Flatrate an. Der Pauschaltarif umfasst neben Gesprächen ins deutsche Festnetz und zu anderen Aldi-Talk-Kunden auch SMS unter Aldi-Talk-Nutzern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Prepaid-Flatrate soll ab Mittwoch, dem 19. September 2007, zu haben sein und kostet 14,99 Euro für einen Monat. Eine lange Vertragsbindung ist nicht erforderlich, vertrieben wird der Pauschaltarif in Form von Prepaid-Paketen. Diese gelten jeweils 30 Tage und verlängern sich automatisch, wenn die Option nicht spätestens am 30. Tag über die kostenfreie Kurzwahl 111787 wieder deaktiviert wird. Allerdings wird die Flatrate-Option automatisch deaktiviert, wenn das aktuelle Guthaben zum Zeitpunkt der Verlängerung weniger als 14,99 Euro beträgt. Per SMS werden die Nutzer darüber benachrichtigt.

Stellenmarkt
  1. Jens Verlaat Services GmbH, Henstedt-Ulzburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die "Prepaid Flat-Option" von Aldi-Talk deckt alle nationalen Gespräche ins deutsche Festnetz ab, ausgenommen Sonderrufnummern, Premiumdienste und Roaming. Sie gilt zudem für Anrufe und SMS zu anderen Aldi-Talk-Kunden. Sie kann unter der kostenlosen Konto-Hotline 1155 zum Basistarif Aldi Talk hinzugebucht werden.

Basis für die Flat-Option ist der Tarif Aldi Talk, bei dem Gespräche und Kurznachrichten unter Aldi-Talk-Kunden mit 4 Cent pro Minute bzw. pro SMS abgerechnet werden. Gesprächsminuten und SMS in andere deutsche Netze werden mit 14 Cent abgerechnet. Der Anruf zur eigenen Mailbox ist kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

rama lama 18. Sep 2007

Das ist schon ein ziemlich großer Unterschied. 5 SMS und 21 Minuten telefonieren und Du...

Sven122 18. Sep 2007

In meinem Bekanntenkreis haben sich in den letzten Monaten alle eine Aldi Karte geholt...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /