Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo kauft Zimbra für 350 Millionen US-Dollar

Groupware läuft im Browser und künftig auch offline

Yahoo übernimmt den E-Mail-Anbieter Zimbra für rund 350 Millionen US-Dollar. Zimbra bietet eine kommerzielle Webmail-Lösung mit modernem Browser-Interface an, stellt die Software aber auch als Open Source zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

ZCS 4.5
ZCS 4.5
Die Zimbra Collaboration Suite ist eine serverseitig arbeitende Groupware-Lösung, deren Bedienung im Webbrowser über eine Ajax-Oberfläche erfolgt. Bislang richtet sich Zimbra vor allem an Unternehmen, für die Zimbra die Software als Dienst (SaaS) zur Verfügung stellt. Noch vor Jahresende will Zimbra seine Groupware-Lösung Zimbra Collaboration Suite (ZCS) in der Version 5.0 veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Müller, Ulm-Jungingen

ZCS 4.5
ZCS 4.5
Künftig soll Zimbras Software in Yahoos E-Mail-Produkte einfließen. Yahoo Mail wurde erst vor kurzem in einer neuen Version gestartet. Im März 2007 stellte Zimbra außerdem einen Offline-Client vor, der in ZCS 5.0 enthalten sein soll. So lässt sich auch mit den Daten arbeiten, wenn temporär keine Verbindung zum Server besteht.

Yahoo will mit der Übernahme sein Angebot erweitern und über Zimbra Unternehmen Groupware-Lösungen unter deren eigener Domain zu Verfügung stellen. Zimbra soll dabei als Yahoo-Tochter agieren, dessen Leitung weiterhin bei Zimbra-Gründer und -CEO Satish Dharmaraj liegen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

stpn 18. Sep 2007

Stack? auf jeden fall handelt es sich dabei wohl eher um top() als umd pop(). und falls...

stpn 18. Sep 2007

och :-( jetzt haben sie es geändert. dabei war der so gut, den hätte man fast lassen...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /