Abo
  • Services:

Markt für digitale Musik wächst 2007 um 25 Prozent

Umsatz mit Musik-Downloads wächst in Deutschland auf 60 Millionen Euro

Das Jahr 2007 könnte zum Jahr der Online-Musik werden. Hierzulande wurde noch nie so viel Musik aus dem Internet heruntergeladen wie in diesem Jahr. Der Umsatz mit Musik-Downloads soll auf voraussichtlich 60 Millionen Euro steigen, wobei hier sowohl Einzelsongs als auch komplette Alben berücksichtigt wurden, teilte der Branchenverband Bitkom mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zum Jahr 2006 würde der Markt damit um 25 Prozent wachsen. Im Vorjahr wurden 48 Millionen Euro mit Musik-Downloads umgesetzt. Grundlage für die Angaben ist eine Erhebung des Marktforschungsinstituts GfK für den Bitkom.

Stellenmarkt
  1. TKR Spezialwerkzeuge GmbH, Gevelsberg
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

"Der Download-Markt ist stark ins Jahr 2007 gestartet. Bereits in den ersten sechs Monaten luden sich die Deutschen Musik für 27 Millionen Euro auf ihre Computer herunter. Im Vorjahreszeitraum waren es erst 21 Millionen Euro", so Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des Bitkom.

Die Anzahl der Downloads stieg 2007 auf etwa 34 Millionen Einzelsongs und Alben. Das sind 30 Prozent mehr als 2006. Zwischen Januar und Juni 2007 wurden der Studie zufolge bereits 16 Millionen Einzelsongs und Alben heruntergeladen. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert bei knapp 12 Millionen.

Vor allem Männer sind es, die den Erfolg des digitalen Musikmarkts ausmachen. Nur jeden dritten Euro (33 Prozent) setzte die Branche mit Käuferinnen um. Ähnlich deutlich ist das Bild bei der Altersstruktur. Vor allem junge Leute sorgten für das Wachstum bei den Downloads. So stand die Gruppe der Unter-30-Jährigen für knapp die Hälfte des Umsatzes (44 Prozent).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

ixiion 18. Sep 2007

das waren noch zeiten damals als man die CDs auf dem Grammophone auflegen musste, kommt...

qwerty 18. Sep 2007

legal


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /