Abo
  • Services:

RealPlayer 11 brennt Video auf DVD und Video-CD

Langjährige Partnerschaft zwischen RealNetworks und Sonic Solutions

RealNetworks erweitert seinen RealPlayer um eine Brennfunktion, mit der nicht kopiergeschützte Filme als Video-CD oder Video-DVD gebrannt und damit auch abseits vom PC betrachtet werden können. Zum Einsatz kommt dabei Sonics AuthorScript-Software, die sich um die Konvertierung kümmert und per CD/DVD-Brenner auf optische Medien schreibt. Dazu wurde nun eine langjährige Lizenzvereinbarung getroffen, was darauf schließen lässt, dass der RealPlayer 11 bald die Betaphase hinter sich lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Juni 2007 gibt es eine Beta-Version des kommenden RealPlayer 11 für Windows, womit die Brennfunktion schon ausprobiert werden kann. Die RealPlayer-11-Beta ist für MacOS X und Linux weiterhin noch nicht erhältlich. Ob sie dort die Brennfunktion aufweisen wird, wurde nicht angekündigt.

Stellenmarkt
  1. adp Gauselmann GmbH, Lübbecke
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg am Main

Bereits der kostenlose neue RealPlayer 11 Basic wird die Brennfunktion in eingeschränkter Form mit sich bringen. Die aus dem Internet heruntergeladenen oder selbst erstellten Videos - auch Flash-Videos - werden dann nur auf Video-CD geschrieben.

Erst mit dem Upgrade auf den RealPlayer 11 Plus, der 29,99 US-Dollar kostet, lassen sich neben Video-CDs auch DVDs mit Menüs erstellen. Außerdem bietet der RealPlayer Plus noch einen 10-Band-Equalizer und erweiterte Transkodier-Funktionen für verschiedene Medientypen.

Auch wenn der RealPlayer mit der neuen Brennfunktion Videos aus dem Internet einfach auf Standard-DVD-Player bringen kann, so gilt dies doch nur für kostenloses Videomaterial ohne DRM-Schutz. Das ist jedoch immer noch für diejenigen interessant, die im Internet ein witziges Video oder einen neuen Filmtrailer entdeckt haben und Freunden die Fundstücke zeigen wollen.

Das beispielsweise über den RealPlayer angebotene kostenpflichtige Video-on-Demand-Programm bleibt ausgespart - obwohl erste Anbieter in den USA erkannt haben, dass mit DVD-Downloads (Download-to-DVD) Geld verdient werden kann. Allerdings würde es nicht verwundern, wenn RealNetworks im Rahmen der nun gemeinsam mit Sonic angekündigten langjährigen Partnerschaft in Zukunft ebenfalls kostenpflichtige DVD-Downloads starten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-34%) 22,99€
  3. (-55%) 8,99€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

gullideckel 18. Sep 2007

also ich rippe meine Audios auch im winamp und brenne gleich damit auf CD. was zum teufel...

Korrumpel 17. Sep 2007

Einfache Lösung: http://www.codecguide.com/about_real.htm Dann braucht man sich nicht...

lulz 17. Sep 2007

Schade nur, dass das herauszufinden den Aufwand nichtmal wert ist...

ichbinsmalwieder# 17. Sep 2007

Eine Software, die Videos auf CD oder DVD brennen kann! Endlich! Die Menschheit ist gerettet!


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /