Abo
  • IT-Karriere:

Google begrüßt ISO-Entscheidung zu OOXML

Industrie soll sich auf existierenden Standard konzentrieren

Anfang September 2007 wies die International Organization for Standardization (ISO) Microsofts Dokumentenformat "Office Open XML" vorerst als Standard ab. Google äußerte sich nun zu dieser Entscheidung und forderte auf, sich auf das OpenDocument-Format zu konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft hatte für Office Open XML (OOXML) ein Schnellverfahren zur Standardisierung beantragt. Die Stimmen reichten allerdings nicht aus, um das Format als ISO-Standard durchzuwinken und so wird es Anfang 2008 eine erneute Abstimmung geben. Bis dahin hat das Unternehmen auch Zeit, die von vielen ISO-Mitgliedern eingereichten technischen Kommentare in seinen Spezifikationen zu berücksichtigen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Der Suchmaschinengigant Google begrüßte diese Entscheidung nun. Ein Problem bei dem Standardisierungsprozess war laut Google, dass die vorhandene Zeit in Anbetracht der sehr umfangreichen Spezifikation von über 6.000 Seiten nicht ausreichte. Ferner gebe es undokumentierte Funktionen, so dass Mitbewerber Open XML nicht implementieren könnten, heißt es von Google weiter. OOXMLs Abhängigkeit von anderen proprietären Formaten würde ebenfalls die Umsetzung der Spezifikationen durch andere als Microsoft verhindern, so Google.

Aber auch die Kosten, die durch die Implementierung mehrerer Standards entstehen, sieht Google als Problem an und ruft daher gleichzeitig dazu auf, sich auf das OpenDocument-Format zu konzentrieren. Dieses ist bereits durch die ISO standardisiert und wird von Google unterstützt. Gemeinsam mit anderen Firmen möchte der Suchmaschinenanbieter nun weiter daran arbeiten, einen Dokumentenaustausch zu gewährleisten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Moroon 18. Sep 2007

Wieviel (-wenig) Bakschisch (http://lexikon.meyers.de/meyers/Bakschisch) würde es denn...

Nachtschicht... 17. Sep 2007

Hmmm ich würd mal sagen, alles was nicht dokumentiert ist, wird aber irgendwann doch von...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

    •  /