Abo
  • Services:

Telekom kauft in den USA zu

1,6 Milliarden US-Dollar für Mobilfunkanbieter SunCom

Die Deutsche Telekom kauft in den USA weiter zu und übernimmt über ihre Tochtergesellschaft T-Mobile USA den regionalen Mobilfunkanbieter SunCom Wireless. Der Kaufpreis liegt bei rund 1,6 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gesamtwert der Transaktion beträgt rund 2,4 Milliarden US-Dollar, denn die Telekom übernimmt mit dem Kauf auch Netto-Finanzverbindlichkeiten von SunCom in Höhe von knapp 0,8 Milliarden US-Dollar. Doch die Übernahme soll sich in Form von Synergien auszahlen, hofft die Telekom und erwartet Synergien in einer Größenordnung von rund 1 Milliarde US-Dollar. Diese sollen vor allem durch Reduzierung der Roaming-Entgelte und operativen Aufwendungen entstehen.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg

Mit der Übernahme erweitert T-Mobile zudem die Abdeckung des eigenen Mobilfunk-Netzes in den Südosten der USA sowie in die Karibik. SunComs Kundenbasis verteilt sich auf die US-Bundesstaaten North Carolina, South Carolina, Tennessee, Georgia sowie auf Puerto Rico und die Virgin Islands. Das Unternehmen betreibt sein Mobilfunknetz ebenso wie T-Mobile auf Basis von GSM/GPRS/EDGE. Seit 2004 hat die T-Mobile-Gruppe in diesen Regionen ihren Kunden Mobilfunkdienste über ein Roaming-Abkommen mit SunCom angeboten.

Nach Abschluss der Übernahme soll SunCom vollständig in die T-Mobile USA integriert werden. Dabei ist vorgesehen, dass die SunCom-Kunden vollständig auf das T-Mobile-Netz migriert werden.

Zur Jahresmitte 2007 hatte SunCom mehr als 1,1 Millionen Kunden, ein Zuwachs von rund 105.000 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006. Mehr als 95 Prozent der Kunden haben einen Laufzeitvertrag. Der Umsatz des Unternehmens lag im ersten Halbjahr 2007 bei 242,5 Millionen US-Dollar verglichen mit 206,7 Millionen US-Dollar in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 46,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

Michaell 17. Sep 2007

das liegt wohl an der Struktur der Telekom in den USA ;) da sind die bei 0 gestartet und...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /