Abo
  • Services:

US-Terrorverdächtiger gibt freiwillig Privatsphäre auf

Als Hasan Elahi wieder frei war, suchte er nach einer Möglichkeit, zu verhindern, dass er wieder unschuldig verhaftet wird. "Was auch immer passiert ist, war außerhalb des Gesetzes. Das Recht zählte nicht", so Elahi. Er wollte nicht irgendwann nach Guantanamo verschwinden, berichtet die ARD. Doch wo das Recht nicht zähle, sei rechtmäßiges Verhalten nicht genug. Wo nicht mehr die Schuld bewiesen werden müsse, habe Unschuld keinen Wert mehr, wenn man sie nicht beweisen könne. Alles, was in der Privatsphäre geschieht, wird dann einem Generalverdacht unterworfen. Elahi beschloss daher, seine Privatsphäre aufzugeben.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach

Elahis Ziel: das perfekte Alibi. Seine Annahme: Nur, wer zeigt, dass er nichts verbirgt, kann noch sicher sein. Auf seiner Website dokumentiert Elahi seither mit rund um die Uhr aufgenommenen Fotos, wann er sich wo aufhält. "Ich habe festgestellt, dass der beste Weg zum Schutz der Privatsphäre der ist, sie vollständig aufzugeben", sagt Elahi. Und anhand der Fotos könnten die Behörden ihn jederzeit beobachten.

Die Vollständigkeit seiner Dokumentation hat nach Elahis Meinung drei wesentliche Konsequenzen. Erstens steigt der Aufwand der Beobachtung mit der Menge der auszuwertenden Informationen; zweitens sinkt das Interesse an seiner Person; drittens sinkt das Risiko, aus unvollständigen Informationen falsche Schlüsse zu ziehen - Schlüsse, die nach Guantanamo führen könnten. Ein regelmäßiger Blick in die Log-Dateien seines Webservers zeigt Elahi, dass die Behörden ihn tatsächlich beobachten. Ganz wohl ist ihm dabei nicht: "Es ist wirklich verrückt, die Regierung dabei zu beobachten, wie sie mich beobachtet."

Als in Freeze Frame wieder ein Mord geschieht, weisen viele Indizien darauf hin, dass Sean Veil dieses Mal tatsächlich der Täter ist. Veil ist erleichtert, dass er dieses Mal seine Unschuld beweisen kann. Er weiß: Die Videobänder aus seinem Safe zeigen sein perfektes Alibi. Als Veil die Bänder der Polizei übergeben will, muss er feststellen, dass einige fehlen. Wie soll er nun seine Unschuld beweisen? [von Robert A. Gehring]

 US-Terrorverdächtiger gibt freiwillig Privatsphäre auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 4,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

pepsicola 17. Sep 2007

na denn, mache deinen link mal kund!

Orwell 17. Sep 2007

besonders der Satz: "Wo nicht mehr die Schuld bewiesen werden müsse, habe Unschuld keinen...

Captain 15. Sep 2007

und fertig ist Judge Dredd....

erazer32 15. Sep 2007

ich habe etwas zu verbergen, das zu enthüllen, erlaube ich aber nur meiner freundin!

Ich träum mal... 15. Sep 2007

Der Mann braucht einen guten Anwalt, dann sollte er gegen die Staaten vor Gericht ziehen...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /