Abo
  • Services:
Anzeige

US-Terrorverdächtiger gibt freiwillig Privatsphäre auf

Als Hasan Elahi wieder frei war, suchte er nach einer Möglichkeit, zu verhindern, dass er wieder unschuldig verhaftet wird. "Was auch immer passiert ist, war außerhalb des Gesetzes. Das Recht zählte nicht", so Elahi. Er wollte nicht irgendwann nach Guantanamo verschwinden, berichtet die ARD. Doch wo das Recht nicht zähle, sei rechtmäßiges Verhalten nicht genug. Wo nicht mehr die Schuld bewiesen werden müsse, habe Unschuld keinen Wert mehr, wenn man sie nicht beweisen könne. Alles, was in der Privatsphäre geschieht, wird dann einem Generalverdacht unterworfen. Elahi beschloss daher, seine Privatsphäre aufzugeben.

Anzeige

Elahis Ziel: das perfekte Alibi. Seine Annahme: Nur, wer zeigt, dass er nichts verbirgt, kann noch sicher sein. Auf seiner Website dokumentiert Elahi seither mit rund um die Uhr aufgenommenen Fotos, wann er sich wo aufhält. "Ich habe festgestellt, dass der beste Weg zum Schutz der Privatsphäre der ist, sie vollständig aufzugeben", sagt Elahi. Und anhand der Fotos könnten die Behörden ihn jederzeit beobachten.

Die Vollständigkeit seiner Dokumentation hat nach Elahis Meinung drei wesentliche Konsequenzen. Erstens steigt der Aufwand der Beobachtung mit der Menge der auszuwertenden Informationen; zweitens sinkt das Interesse an seiner Person; drittens sinkt das Risiko, aus unvollständigen Informationen falsche Schlüsse zu ziehen - Schlüsse, die nach Guantanamo führen könnten. Ein regelmäßiger Blick in die Log-Dateien seines Webservers zeigt Elahi, dass die Behörden ihn tatsächlich beobachten. Ganz wohl ist ihm dabei nicht: "Es ist wirklich verrückt, die Regierung dabei zu beobachten, wie sie mich beobachtet."

Als in Freeze Frame wieder ein Mord geschieht, weisen viele Indizien darauf hin, dass Sean Veil dieses Mal tatsächlich der Täter ist. Veil ist erleichtert, dass er dieses Mal seine Unschuld beweisen kann. Er weiß: Die Videobänder aus seinem Safe zeigen sein perfektes Alibi. Als Veil die Bänder der Polizei übergeben will, muss er feststellen, dass einige fehlen. Wie soll er nun seine Unschuld beweisen? [von Robert A. Gehring]

 US-Terrorverdächtiger gibt freiwillig Privatsphäre auf

eye home zur Startseite
pepsicola 17. Sep 2007

na denn, mache deinen link mal kund!

Orwell 17. Sep 2007

besonders der Satz: "Wo nicht mehr die Schuld bewiesen werden müsse, habe Unschuld keinen...

Captain 15. Sep 2007

und fertig ist Judge Dredd....

erazer32 15. Sep 2007

ich habe etwas zu verbergen, das zu enthüllen, erlaube ich aber nur meiner freundin!

Ich träum mal... 15. Sep 2007

Der Mann braucht einen guten Anwalt, dann sollte er gegen die Staaten vor Gericht ziehen...


Prapagonda / 14. Sep 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. BWI GmbH, München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    lear | 16:17

  2. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    FreierLukas | 16:16

  3. Re: Also macht man die Schafe zu Hütehunden

    User_x | 16:16

  4. Re: Die Anforderungen sind zu streng und zu hoch

    Vögelchen | 16:05

  5. 1.5 Liter Dreizylinder Benzinmotor

    M.P. | 15:59


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel