Abo
  • Services:

Apache-Verzeichnis-Server ist LDAP-konform

Zertifizierung wurde erneuert

Die Open Group hat den Apache Directory Server 1.0 erneut nach dem LDAP-Standard zertifiziert. Damit soll die Apache-Software der einzige Open-Source-Server mit dieser Zertifizierung sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler des Apache Directory Servers erreichten die LDAP-Zertifizierung für die Version 1.0 ihrer Software ursprünglich schon im September 2006. Nun wurde sie für ein weiteres Jahr gewährt. Laut der Apache Software Foundation war der Apache Directory Server 1.0 der erste freie Verzeichnisserver, der nach dem LDAP-Standard zertifiziert wurde und soll noch immer der einzige sein.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Open Group bescheinigt dem Projekt damit, dass es vollständig zu der LDAP-Spezifikation kompatibel ist. Die Apache-Programmierer wollen auch weiter mit der Open Group zusammenarbeiten, um für die nächste Directory-Server-Version 1.5 direkt wieder mit der LDAP-Zertifizierung aufwarten zu können.

Der Apache Directory Server ist in Java geschrieben und benötigt so nur eine Java-VM zum Betrieb. Somit lässt er sich auch in Anwendungen einbetten. Die Software steht unter directory.apache.org zum Download bereit und unterliegt den Bestimmungen der Apache-Lizenz 2.0.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€

netzvamp 17. Sep 2007

Seltsam, immer wenn es pro-Opensource ist, dann herrscht Stille von den Trollen. Dabei...

Cookie 14. Sep 2007

???? Ah!! :) :)


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /