Spieletest: Trauma Center Second Opinion - OP auf der Wii

Der größte Unterschied zum DS-Original liegt sicherlich in der Steuerung: Skalpell und anderes Werkzeug wird per Nunchuk ausgewählt, mit der Wiimote werden dann die medizinischen Störenfriede markiert, herausgeschnitten oder die Haut wieder zusammengeflickt; ähnlich, als würde man mit der Maus über den Bildschirm fahren.

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur Architekt für IT-Security Umgebung (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach am Main
  2. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Screenshot #5
Screenshot #5
Mit der Zeit geht das immer leichter von der Hand, zahlreiche der Gesten und Bewegungen gehen schnell in Fleisch und Blut über; im Notfall kann aber auch mal in einen Zeitlupenmodus umgeschaltet werden, um die zahlreichen und oft sehr akribisch auszuführenden Behandlungsschritte etwas weniger hektisch zu gestalten.

Überhaupt steigert die Wii-Bedienung den Spielspaß im Vergleich zum DS-Original doch nochmals merklich, alles wirkt intuitiver und besser abgestimmt; wer als Besitzer des Handheld-Originals nach zusätzlichen Neuerungen sucht, wird zumindest mit einer Hand voll zusätzlicher Aktionsmöglichkeiten und OPs, einem neuen Schlusskapitel und einem plötzlich auftauchenden weiblichen Gegenstück für den Oberarzt geködert.

Screenshot #6
Screenshot #6
Optisch sind die Veränderungen ebenfalls deutlich, hervorragend sieht das Spiel auf der Wii trotzdem nicht aus - der Manga-Look überdeckt aber recht geschickt die oft doch etwas enttäuschende Detailarmut. Auch akustisch wäre mehr möglich gewesen, etwa eine umfangreichere Sprachausgabe; dem Spielspaß sind die Schwächen in der Präsentation glücklicherweise trotzdem kaum abträglich.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Trauma Center Second Opinion ist exklusiv für Nintendo Wii bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit:
Und wieder ist die Wii-Konsole um ein innovatives Produkt reicher: Trauma Center Second Opinion mag Schwächen in der Präsentation haben und zudem über weite Strecken inhaltlich identisch mit der DS-Version sein, dank ebenso ungewöhnlichem wie unterhaltsamem Gameplay verdient der Titel trotzdem große Beachtung: Wer hätte schon gedacht, dass das virtuelle Arbeiten am OP-Tisch so viel Spaß machen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Trauma Center Second Opinion - OP auf der Wii
  1.  
  2. 1
  3. 2


wow-hasser 04. Dez 2007

Respekt 1: Du hast WoW aufgehört? Das lässt mich hoffen. Respekt 2: Deine Freundin hat...

dakkar 17. Sep 2007

gibts da eigentlich nen "wuerdigen nachfolger" ? dakky

Scrat 17. Sep 2007

klingt nach Spass...

gonzo1974 15. Sep 2007

oder das Ende vom Montagstroll lol



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /