Abo
  • Services:

Lancom virtualisiert Router

Bis zu 64 Router in einem Gerät

Mit "Advanced Routing & Forwarding" (ARF) erweitert Lancom sein Router-Betriebssystem LCOS um eine Virtualisierung. Das kostenlose Update erlaubt es, bis zu 64 Router in einem Gerät zu vereinen und daran mehrere strikt getrennte Netze anzubinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Je nach Gerät können mit ARF nun 2, 8 oder bis zu 64 vollständige, unabhängige Kontexte definiert werden. Diese Umgebungen verfügen unter anderem über unabhängige eigene Schnittstellen, IP-Netze, VLANs, Routing-, Firewall- und QoS-Regeln, DHCP-Server und DNS-Einstellungen. So lassen sich an einem Router mehrere getrennte Netze betreiben, z.B. um das VoIP-Netz vom Computernetz oder Systeme von Lehrern und Schülern in Schulnetzwerken zu trennen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Dabei kann aber ein kontrollierter Übergang zwischen diesen getrennten Netzen über dedizierte Firewall-Regeln hergestellt werden, z.B. um Server-Ressourcen oder Drucker gemeinsam zu nutzen.

Details zu Lancoms Router-Virtualisierung ARF finden sich unter lancom.de/arf, die neue LCOS-Version 7.22 steht unter lancom.de zum Download bereit. Diese wartet auch mit neuen VoIP-Funktionen auf, die aus Lancoms Router VoIP-Telefonanlagen machen sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

robert hecht 13. Sep 2007

...was ist daran jetzt so neu? das können andere router schon lange...

arf 13. Sep 2007

Und wie lange wird es dauern bis man von einem ins andere "strikt getrennte Netz...

mvoetter 13. Sep 2007

... oder so. :-)


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /