Abo
  • Services:

BenQ: Breitbild-Displays von 19 bis 24 Zoll

Spitzenmodell G2400W mit HDMI-Schnittstelle

BenQ hat für Oktober 2007 drei neue Breitbild-Displays mit Diagonalen zwischen 19 und 24 Zoll angekündigt. Dazu gehören der G2400W (24 Zoll), der G2000WA (20,1 Zoll) und BenQs G900WA mit 19-Zoll-Breitbild. Bis auf den G2400W verfügen alle nur über Analogeingänge.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panels sollen ein Kontrastverhältnis von 800:1 bzw. 1.000:1 (G2400W und G2000WA), 5 ms Reaktionszeit sowie einen Blickwinkel von 160 Grad vertikal und 160 Grad horizontal erreichen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der G2400W ist mit einer HDMI-Schnittstelle ausgerüstet. Seine Helligkeit wird mit 250 Candela angegeben. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln, der Preis bei 500,- Euro. Bei dem BenQ G2000WA wird ebenfalls eine Helligkeit von 250 Candela angegeben. Sein Preis: rund 240,- Euro.

Beim 19-Zoll-Display G900WA liegt der Kontrast nur bei 800:1 und die Helligkeit dafür bei 300 Candela. Das Modell soll rund 210,- Euro kosten. Alle Displays sind für Oktober 2007 avisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 279€
  4. 599€

pool 14. Sep 2007

Hab ich das behauptet? --> Nein. Fakt ist, das BenQ gar nicht geplant hat da irgendwas...

Paul Ranseier 14. Sep 2007

Wird mit Streifen angezeigt.. so wie 16:9 Filme. Kann man auch zoomen, dann fehlt aber...

Arbeitnehmer 13. Sep 2007

Einfach mal die Marketingklappe halten, so für ein bis zwei Jahrzehnte. Dann klappt es...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /