• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft und Novell eröffnen Interoperability Lab

Techniker arbeiten an Virtualisierung

In Cambrdige, Massachusetts, haben Microsoft und Novell ihr gemeinsames "Interoperability Lab" eröffnet. Die Einrichtung ist Teil des im Herbst 2006 geschlossenen Abkommens zwischen den beiden Unternehmen. Entwickler beider Firmen sollen dort nun unter anderem an Virtualisierungstechniken arbeiten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf 2.500 Quadratmetern in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts befindet sich das neue "Interoperability Lab" von Microsoft und Novell. Hier sollen den Mitarbeitern mehr als 80 Server unterschiedlicher Architekturen und ein Storage-Area-Netzwerk zur Verfügung stehen. Das Team soll aus Technikern beider Unternehmen bestehen und sich der besseren Zusammenarbeit zwischen Windows Server und Suse Linux Enterprise Server widmen.

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. three10 GmbH, Aschheim

Höchste Priorität soll dabei das Thema Virtualisierung genießen, damit die Betriebssysteme der beiden Anbieter die jeweilige Virtualisierungstechnik des anderen unterstützen. Darüber hinaus sollen sich die Mitarbeiter auch der Systemverwaltung und dem Austausch zwischen verschiedenen Dokumentenformaten widmen.

Die Einrichtung des gemeinsamen Entwicklungszentrums ist Teil der im November 2006 vereinbarten Zusammenarbeit. Microsoft unterhielt vorher schon ein Linux-Labor, das auch weiter bestehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Fruip 13. Sep 2007

Teilweise habe ich auch das Gefühl das einige Bereiche von Novell das Monopol von MS noch...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
    •  /