Abo
  • Services:

Microsoft und Novell eröffnen Interoperability Lab

Techniker arbeiten an Virtualisierung

In Cambrdige, Massachusetts, haben Microsoft und Novell ihr gemeinsames "Interoperability Lab" eröffnet. Die Einrichtung ist Teil des im Herbst 2006 geschlossenen Abkommens zwischen den beiden Unternehmen. Entwickler beider Firmen sollen dort nun unter anderem an Virtualisierungstechniken arbeiten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf 2.500 Quadratmetern in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts befindet sich das neue "Interoperability Lab" von Microsoft und Novell. Hier sollen den Mitarbeitern mehr als 80 Server unterschiedlicher Architekturen und ein Storage-Area-Netzwerk zur Verfügung stehen. Das Team soll aus Technikern beider Unternehmen bestehen und sich der besseren Zusammenarbeit zwischen Windows Server und Suse Linux Enterprise Server widmen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel
  2. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund

Höchste Priorität soll dabei das Thema Virtualisierung genießen, damit die Betriebssysteme der beiden Anbieter die jeweilige Virtualisierungstechnik des anderen unterstützen. Darüber hinaus sollen sich die Mitarbeiter auch der Systemverwaltung und dem Austausch zwischen verschiedenen Dokumentenformaten widmen.

Die Einrichtung des gemeinsamen Entwicklungszentrums ist Teil der im November 2006 vereinbarten Zusammenarbeit. Microsoft unterhielt vorher schon ein Linux-Labor, das auch weiter bestehen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar

Fruip 13. Sep 2007

Teilweise habe ich auch das Gefühl das einige Bereiche von Novell das Monopol von MS noch...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /