Abo
  • Services:

SSD mit 416 GByte angekündigt

Bitmicro verspricht Datenrate von maximal 133 MByte/s

Bitmicro hat eine neue Serie von Solid State Discs (SSD) mit bis zu 416 GByte Kapazität vorgestellt. Die Flash-Festplatten der Serie E-Disk Altima sollen besonders schnell arbeiten und Datenraten von 133 MByte/s erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorgestellt wurde die SSD-Serie E-Disk Altima auf der DSEi, der "Defence Systems & Equipment International Exhibition" in London, was zeigt, für welchen Einsatzzweck die robusten und schnellen Flash-Festplatten konzipiert sind. Dabei setzt Bitmicro auf einen selbst entwickelten Flash-I/O-Controller mit Namen EDSA sowie das Flash-Speicher-Interface LUNETA, um einen besonders hohen Datendurchsatz zu gewähren.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Mit der E-Disk Altima E2A133BL will Bitmicro zunächst ein 2,5-Zoll-Modell mit ATA-133-Schnittstelle auf den Markt bringen, die für militärische und industrielle Einsatzgebiete geeignet ist. Darin sollen bis zu 416 GByte SLC-Flash (Single Level Cell) stecken, die in Temperaturbereichen von -40° bis +85° C im Dauerbetrieb arbeiten. Sie soll Daten mit maximal 133 MByte/s lesen und schreiben und dauerhaft auf eine Datentransferrate von rund 100 MByte/s kommen.

Ausliefern will Bitmicro die E-Disk Altima ATA-133 im ersten Quartal 2008 mit Kapazitäten von 4 bis 416 GByte. Preise nannte das Unternehmen noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tenschman 16. Sep 2007

Kannst du ganz genau auf GBO lesen (Link weiß ich nicht auswendig), hier...

wdsl 14. Sep 2007

Hää? Es geht darum das die Dinger auch große Temperaturschwankungen, Erschütterungen und...

punkt 13. Sep 2007

Es geht hier um die besonders hohe Kapazität. Bisher waren maximal 256GB SSDs vorhanden...

Zolli 13. Sep 2007

überlesen ;-)

Geht immer - Bär 13. Sep 2007

na ein Board mit zum Beispiel P35 drauf und die Lösung nicht gefunden ;-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /