Abo
  • Services:

1 Zoll flacher Bluetooth-Lautsprecher von Altec Lansing

Soundblade soll mit Bluetooth-2.0-kompatiblen Geräten Kontakt aufnehmen

Altec Lansing hat einen sehr flachen Lautsprecher vorgestellt, der die Musiksignale nicht per Kabel, sondern per Bluetooth erhält. Das gerade einmal 1 Zoll dicke (2,54 cm) Gerät spielt aber nicht nur Musik ab, sondern kann auch die verbundenen Bluetooth-Geräte über AVRCP (Audio Video Remote Control Profile) auf Knopfdruck steuern, um beispielsweise einen Track zu überspringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Soundblade iMT521
Soundblade iMT521
Der Soundblade iMT521 von Altec Lansing kann nach Herstellerangaben mit jedem Bluetooth-2.0-kompatiblen Gerät verbunden werden und besitzt ein Paar 2 Zoll große Lautsprecher für Stereo-Ton. Oben auf dem Gerät sitzen einige Tastenfelder, um beispielsweise die Lautstärke zu regeln, die Wiedergabe zu pausieren oder innerhalb der Songs zu navigieren.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Siegen
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim

Ein Mikrofon ist ebenfalls eingebaut, so dass man den Soundblade nicht nur zur Musikberieselung, sondern in Verbindung mit einem Handy auch als Freisprecheinrichtung nutzen kann. Der Betrieb erfolgt entweder über Batterien oder ein Netzteil. Das Gerät misst 15,6 x 28,26 x 2,54 cm.

Das Altec Lansing Soundblade iMT521 soll in den USA erst im November 2007 erscheinen und 130,- US- Dollar kosten. Europa-Pläne liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

ThadMiller 14. Sep 2007

Audio Video Remote Control Profile Audio Video Remote Control Profile Audio Video Remote...

R100 13. Sep 2007

Wenn du keinen hohen ansprüche an den sound stellst (was aber meiner meinung nach das...

AoD 12. Sep 2007

Also ich finde dieses Gerät zu teuer für das was es kann. Ich weis zwar nicht wie die...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /