Update für Parallels Desktop 3.0 erschienen

Kostenlose Aktualisierung mit neuen Funktionen

Das angekündigte Update für den Parallels Desktop 3.0 hat die Beta-Phase verlassen und ist nun kostenlos verfügbar. Unter anderem wird der so genannte Coherence-Modus der Virtualisierungssoftware für Intel-Macs verbessert und auch die Zusammenarbeit zwischen MacOS X und Windows wurde erweitert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Coherence-Modus, bei dem Windows-Anwendungen aus der virtuellen Maschine gelöst auf dem Mac-Desktop laufen, können Windows-Programme nun wie jede Mac-Anwendung minimiert werden und erscheinen dann im MacOS-Dock. Mit Exposé ist Coherence ebenfalls kompatibel, so dass die Fenster dort alle einzeln eingeblendet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Hamburg
  2. Teamleitung Business Intelligence (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zudem lassen sich Ordner mit dem Update "spiegeln", so dass die Inhalte von Ordnern im Windows-Gast wie "Eigene Dateien" auch im MacOS-X-Dokumentenordner verfügbar sind. Dabei sollen keine Kopien der Dateien angelegt, sondern der direkte Zugriff auf den Speicherort gewährt werden.

Parallels überarbeitete darüber hinaus den Explorer, ein Programm, mit dem der Inhalt virtueller Maschinen geändert werden kann, ohne diese zu starten. Dies funktioniert in der neuen Version auch mit virtuellen Maschinen, die sich im Ruhezustand befinden. Der Nutzer kann die virtuellen Festplatten so trotz ausgeschaltetem Gastsystem unter MacOS X einbinden und lesend sowie schreibend darauf zugreifen. Parallels verspricht außerdem eine höhere Geschwindigkeit und erlaubt nun, einzelnen virtuellen Umgebungen bis zu 2 GByte RAM zuzuweisen.

Anwender von Parallels Desktop 3.0 erhalten das Update kostenlos über die in der Software integrierte Aktualisierungsfunktion, können es aber auch manuell herunterladen. Bisher gibt es das Update nur für die englische Fassung der Software, in den nächsten Wochen soll es für die deutsche Version folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /