Abo
  • Services:

Firefox 3.0 - Erste Bilder der neuen Lesezeichen-Verwaltung

Places vereint Lesezeichen, News-Feeds und Verlauf in SQLite-Datenbank

Das Mozilla-Team hat erste Screenshots zum neuen Lesezeichen-, News-Feeds- und Verlaufs-Manager Places veröffentlicht. Bislang war noch nicht bekannt, mit welcher Oberfläche Places in Firefox 3.0 daherkommt. Alle Lesezeichen sowie News-Feeds und den Verlauf speichert die kommende Firefox-Version in einer SQLite-Datenbank.

Artikel veröffentlicht am ,

Places
Places
Eigentlich sollte Places schon in Firefox 2.0 integriert sein und fand sich damals bereits in Grundzügen in einer Alpha-Version von Firefox 2.0. Im Laufe der Entwicklung wurde Places aber wieder aus Firefox 2.0 verbannt und soll nun in Firefox 3.0 Einzug halten.

Die Kernfunktionen von Places waren auch bereits in den Vorabversionen von Firefox 3.0 zu finden, aber die Oberflächengestaltung fehlte bislang noch. Wann eine erste Version von Firefox 3.0 mit der Places-Oberfläche für die Öffentlichkeit erscheint, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Jan 13. Sep 2007

Ja, möglich. Ist auf jeden Fall ein bekanntes Problem (siehe Entwickler-Site), das auch...

Henrik 13. Sep 2007

Nimm das letzte Nightly Build, dann siehst du auch die neue UI: ftp://ftp.mozilla.org...

Henrik 13. Sep 2007

Diese Funktion ist seit einigen Tagen drin und mit den letzten Nightly-Builds verfügbar...

fly.floh 13. Sep 2007

das kann aber theoretisch auch an windows vista liegen oder?

Flo 05 12. Sep 2007

Die Bilder sind bei den restlichen Vorschlägen zu finden, und sogar noch kommentiert...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /