Abo
  • Services:

Debian-Zertifizierung für Bull-Server

Credativ zertifiziert Debian GNU/Linux 4.0 "Etch"

Das Open Source Support Center von Credativ arbeitet derzeit für den Server-Hersteller Bull an einer Debian-Zertifizierung. Diese soll noch Ende des dritten Quartals 2007 abgeschlossen sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Rahmen der bereits zwischen Credativ und Bull bestehenden Partnerschaft arbeitet das Open Source Support Center - in dem mehrere Debian-Entwickler arbeiten - an einer Zertifizierung der Linux-Distribution für die NovaScale-Universal-Serverfamilie von Bull. Die Zertifizierung wird sich auf die aktuelle Version Debian GNU/Linux 4.0 %22Etch%22 beziehen und soll noch Ende des dritten Quartals 2007 abgeschlossen sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Laut Credativ ist Debian ein wichtiger Faktor beim zunehmend wichtiger werdenden Einsatz von Open Source in Unternehmen. "Ein Grund für die Beliebtheit von Debian dürfte hierbei besonders die Tatsache sein, dass es sich bei dieser Linux-Distribution um ein wirklich freies und herstellerunabhängiges Linux-Betriebssystem handelt, das gleichzeitig höchste Qualität und Sicherheit bietet", so Dr. Michael Meskes, Geschäftsführer der Credativ GmbH.

"Die Zertifizierung unserer Server-Systeme für Debian ist ein weiterer, wichtiger Baustein unserer konsequenten Open-Source-Strategie. Dabei orientieren wir uns natürlich an den Bedürfnissen unserer Kunden und dazu gehört ganz klar die optimale Unterstützung von Debian", kommentiert Michael Gerhards, Geschäftsführer von Bull, die begonnene Zertifizierung.

Während bei den bekannten Enterprise-Distributionen Zertifizierungen für Hard- und Software gang und gäbe sind, ist es für freie Projekte wie Debian schwieriger, diese zu erlangen, da sie häufig mit Kosten verbunden sind. Dabei signalisieren die Zertifizierungen Kunden, dass Hardware und Software aufeinander abgestimmt sind, was im Unternehmensumfeld gerne als Entscheidungshilfe genutzt wird. Das Debian-Projekt wünsche sich zwar mehr Zertifizierungen, bisher hätten sich aus den relativ wenigen vorhandenen Zertifizierungen aber kaum Probleme ergeben, sagte der Etch-Release-Manager Andreas Barth zur Veröffentlichung von Debian 4.0 zu Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 12,49€
  4. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /