Abo
  • IT-Karriere:

VMware Tools werden Open Source

"Open Virtual Machine Tools" sollen in Linux-Distributionen gelangen

VMware hat die VMware Tools als Open Source freigegeben. Dabei handelt es sich um Software, die unter einem innerhalb der Virtualisierungslösung VMware installierten Gastsystem läuft und dort unter anderem für eine bessere Netzwerkleistung über die virtuellen Schnittstellen sorgt. Durch die Öffnung soll die Integration in Linux-Distributionen möglich werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die VMware Tools werden unter einem Betriebssystem, das innerhalb von VMwares Virtualisierungssoftware läuft, installiert. Sie enthalten beispielsweise Mechanismen zur Kommunikation zwischen Wirt und Gast, sorgen für einen Dateiaustausch zwischen beiden und für eine bessere Netzwerkleistung. Allerdings müssen die Werkzeuge nach der Betriebssysteminstallation manuell eingerichtet werden.

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Unter dem Namen "Open Virtual Machine Tools" stehen ab sofort die Linux-Tools, die auch unter FreeBSD und OpenSolaris funktionieren sollen, im Quelltext bereit. Dadurch soll vor allem die Installation für Nutzer einfacher werden, da die Linux-Distributoren nun entsprechende Pakete bauen können, die sich über den jeweiligen Paketmanager des Linuxsystems einfacher installieren lassen, als dies mit dem derzeitigen Prozess möglich ist. Mit Novell, Red Hat und Canonical als Firma hinter Ubuntu arbeitet VMware außerdem daran, die Einrichtung der Open Virtual Machine Tools direkt in die Installation der Distributionen zu integrieren.

Durch den offenen Quelltext soll aber auch eine engere Zusammenarbeit mit Anwendern entstehen, sowohl bei der Entwicklung als auch im Testprozess. Zudem sollen die Werkzeuge auf andere Betriebssysteme portiert und beispielsweise für freie Virtualisierungslösungen angepasst werden.

Bis die gesamte Entwicklungsinfrastruktur zu Sourceforge umgezogen ist, findet sich dort zumindest eine erste Version zum Download. VMware verwendet die BSD-Lizenz, die GPL und die LGPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

bierbo 02. Jan 2009

naja, ich hab einen vmware server, der eine VM mit mac os X unterhält. hab ihm 3 GB RAM...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

    •  /