Abo
  • Services:

Bilder des Bundesarchivs im Internet verfügbar

Digitales Archiv mit Fotos zur deutschen Geschichte gestartet

Das Bundesarchiv stellt einen Teil der im Archiv gelagerten Bilder online zur Verfügung. Dafür wurde das Digitale Bildarchiv mit rund 60.000 Fotos, Luftbildern und Plakaten ins Internet gestellt. Spezielle Sammlungen sollen den Zugriff auf Bilder einer bestimmten Epoche erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Querschnitt aus den etwa 11 Millionen im Bundesarchiv abgelegten Bildern zeigen die Dokumente des Digitalen Bildarchivs im Internet Personen und Ereignisse der deutschen Geschichte von 1860 bis zum Ende der 1990er-Jahre. Neben Fotos finden sich auch zahlreiche Plakate in dem Archiv.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Die Sammlung "Bild 105 Sammlung Walter Dobbertin" umfasst Bilder zur deutschen Kolonialgeschichte und hinter dem Bestand "Bild 102 Aktuelle-Bilder-Centrale, Georg Pahl" verbergen sich Bilder aus der Weimarer Republik. Für die Zeit des Nationalsozialismus greift das Bundesarchiv vor allem auf Fotos der Propagandakompanien der Wehrmacht zurück, die als Bestand "Bild 101" gelistet ist.

Der Bestand "Bild 183" informiert über die Geschichte der DDR, wobei das Material vom Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst ADN-Zentralbild stammt. Der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland widmet sich die Sammlung "B 145 Bild Presse- und Informationsamt der Bundesregierung".

Das Digitale Bildarchiv bietet eine Volltext- und Themensuche, um bequem die passenden Motive zu finden. Hochauflösendes Bildmaterial steht erst nach einer Bezahlung bereit. Die Kosten hängen von der Art des Motivs und der weiteren Nutzung ab. Der Bestand des Digitalen Bildarchivs soll schrittweise erweitert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 399€
  3. 119,90€
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Kobyljok 14. Sep 2007

Sag mal Freundchen, alles in Ordnung? Traust Du Dich auch sonst, so einen Ton...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /