Abo
  • Services:

Microsoft patentiert Audio-Wasserzeichen

Angreifer sollen Wasserzeichen nicht löschen können

Microsoft hat sich ein Verfahren patentieren lassen, um Audiodateien mit Wasserzeichen zu versehen. Dadurch lässt sich eindeutig bestimmen, von wem die betreffende Musikdatei stammt. Das Wasserzeichen soll sich nicht ohne weiteres entfernen lassen und übliche Versuche abwehren, die Markierung unberechtigterweise zu entfernen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Microsoft zugesprochene Patent beschreibt drei verschiedene Verfahren, wie ein Wasserzeichen so in eine Audiodatei eingebettet wird, dass es von Angreifern nicht entfernt werden kann. Das eine Verfahren setzt ein Schachbrettmuster ein, um ein Gleichgewicht von positiven und negativen Bereichen innerhalb des Wasserzeichens zu erzeugen. Durch ein Pseudo-Zufallssystem sollen Angreifer das Wasserzeichen nicht aufspüren können, wenn sie nicht die nötigen Zugriffskennwörter kennen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ein zweites Verfahren überspringt das Encoden eines Wasserzeichens für eine bestimmte Zeitdauer. Dabei wird ein bestimmter Pegel berücksichtigt, um festzulegen, nach welchen Kriterien der Encodier-Vorgang unterbrochen wird. Wenn sich die Pegel innerhalb einer bestimmten Zeitspanne sehr stark unterscheiden, wird ein Musik-Frame nicht mit einem Wasserzeichen versehen. Damit soll verhindert werden, dass die Klangqualität der Musikstücke leidet.

Das dritte Verfahren startet das Anlegen eines Wasserzeichens gezielt nicht am Anfang einer Musikdatei. Das Wasserzeichen beginnt somit an einer variablen Stelle innerhalb des Audioclips.

Das US-Patentamt hat das Verfahren unter der Patentnummer 7,266,697 veröffentlicht und es Microsoft am 4. September 2007 zugesprochen. Beantragt wurde das Patent im Mai 2004.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

dsp_solution 19. Feb 2010

Watermarks zu killen ist technisch gesehen eine leichte Übung. MS zielt da auf den MS...

Beckstein 18. Sep 2007

Quelle: http://www.n-tv.de/853845.html Montag-Nacht, 17. September 2007 Schwänzer...

lissi 12. Sep 2007

Und es geht sicher noch leichter: Das Wasserzeichen ist doch nichts anderes, als ein (im...

Basty 12. Sep 2007

und von apple (oder setzen die das vom frauenhoferinstitut ein?)

xxxxxxxxx12 12. Sep 2007

die zu kopieren bringt ja nix bzw. dürfte es dem hersteller egal sein, auf wievielen...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /