Abo
  • Services:

Virtualisierungs-Verwaltung von Google

Ganeti ist als Open Source verfügbar

Bereits Ende August 2007 veröffentlichte Google ein Programm zum Verwalten virtueller Xen-Maschinen. "Ganeti" entstand in den Züricher Google-Büros, um die Verwaltung von virtuellen Maschinen auf Clustern aus handelsüblicher Hardware zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nach Angaben von Google wurde Ganeti entwickelt, um die virtuellen Maschinen zu verwalten, die im Züricher Büro in einer Cluster-Umgebung laufen. Nun entschied sich der Suchmaschinengigant, die Software unter der GPLv2 zu veröffentlichen. Google verwendet dafür Xen und weitere Open-Source-Programme als Grundlage.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)

So muss Xen zum Einsatz von Ganeti auch schon auf den vorgesehenen Servern laufen. Wird dann zusätzlich Ganeti installiert, übernimmt die Software die Kontrolle der unprivilegierten Xen-Instanzen (DomU). Mit dem Google-Programm können beispielsweise virtuelle Festplatten angelegt und darauf Betriebssysteme installiert werden. Zudem lassen sich virtuelle Maschinen starten sowie stoppen und beim Ausfall eines Cluster-Knotens soll sich auf eine andere Maschine umschalten lassen.

Ganeti unterstützt nur Xen als Virtualisierungslösung und hierbei nur die Paravirtualisierung mit einem angepassten Gastsystem. Die volle Virtualisierung unmodifizierter Betriebssysteme, beispielsweise von Windows, mit einem Prozessor mit entsprechender Hardware-Virtualisierungstechnik kennt Ganeti nicht. Ausgelegt ist die Software für Cluster mit einer Größe von 1 bis zu 25 Knoten, die alle auf handelsüblichen Computern laufen.

Zur Wiederherstellung, falls ein physisches System ausgefallen ist, kann Ganeti normale LVM-Volumes, lokale RAID-1-Spiegel und mit DRDB auch RAID-1-Systeme über das Netzwerk verwalten. Export und Import zur Sicherung oder um virtuelle Maschinen zwischen Clustern zu migrieren, unterstützt Ganeti ebenfalls. Eine Live-Migrationsfunktion gibt es hingegen nicht.

Die Linux-Software Ganeti 1.2 Beta 1 steht bei Google Code zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (erscheint am 10. April)
  2. (pay what you want ab 0,88€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

Nameless 30. Nov 2007

Bisher hat Google seine Marktmacht - im Gegensatz zum Negativbeispiel Microsoft - (noch...

Ekelpack 12. Sep 2007

Haben die Schweizer (oder heißt es jetzt Schwezer?) nicht erst in den 1990ern das...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /