BMW und Siemens kaufen Linux bei Microsoft

Dreijahresvertrag über Linux-Support geschlossen

Die Unternehmen BMW und Siemens haben von Microsoft Linux-Zertifikate erworben. Diese gelten für den Suse Linux Enterprise Server (SLES) und umfassen drei Jahre Support von Novell. Microsoft bietet die Gutscheine im Rahmen des Abkommens mit Novell an.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sowohl BMW als auch Siemens haben die Zertifikate für SLES von Microsoft gekauft und erhalten damit ein dreijähriges Support-Abonnement von Novell. Microsoft sieht in den beiden großen neuen Kunden eine Bestätigung, dass Microsofts und Novells Zusammenarbeit zur Kostenreduzierung in gemischten Umgebungen erfolgreich sei.

Microsoft und Novell arbeiten seit November 2006 zusammen. Ein Teil der Vereinbarung ist, dass Microsoft für 240 Millionen US-Dollar solche Linux-Zertifikate kaufte und diese an seine Kunden abgeben kann. Auch Credit Suisse und HSBC haben dieses Angebot in Anspruch genommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Z!GGE 24. Sep 2007

lol

sssssssssssssss... 12. Sep 2007

naja, man kann ja trotzdem gute admins einstellen, auch wenn man keine ahnung hat ;)

RS 12. Sep 2007

Golem wirbt für M$ und muß deshalb einige Beiträge zensieren! Traurig aber wahr. Sind...

SolitudinemFaci... 11. Sep 2007

mittlerweile gelöschten Threads eine kurze Auseinandersetzung hatten, ;-)))) kann ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /