Abo
  • Services:

Wii Zapper - Armbrust-Training mit Zelda-Held

Neues Wii-Zubehör vermutlich erst Anfang 2008 in Europa erhältlich

Der auf der E3 2007 angekündigte Wii Zapper wird im Paket mit einem Zelda-Minispiel kommen, wie Nintendo nun ankündigte. In das Gestell werden die Wii-Controller gesteckt und simulieren dann eine Schusswaffe.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der E3 wurde schon angedeutet, dass eine Software beiliegen wird - nun meldete Nintendo in den USA, dass es sich dabei um "Link's Crossbow Training" handeln wird. Die in den Wii Zapper gesteckte Wiimote und der Nunchuk werden damit aber in dem Fall nicht zur Pistole, sondern - wie es sich für die Fantasy-Welt von Zelda eher geziemt - zu einer sportlich verwendeten Armbrust. Das Zielen soll damit laut Nintendo sehr präzise möglich sein.

Wii Zapper - Nintendos Shooter-Zubehör
Wii Zapper - Nintendos Shooter-Zubehör
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Vom Stil her soll das Armbrust-Training dem Vollpreis-Spiel "The Legend of Zelda: Twilight Princess" entsprechen. Auch in Link's Crossbow Training steuert der Spieler den Zelda-Helden Link und muss eine Reihe von Tests absolvieren, um seine Armbrust-Schießkunst zu verbessern. Erst sind es nur unbewegliche Zielscheiben und dann später auch verschiedene Arten bewegte Gegner.

Nicht nur Nintendo, auch andere Publisher wollen den Wii Zapper für ihre Spiele nutzen, darunter Capcoms Zombie-Hatz "Resident Evil: The Umbrella Chronicles", Segas "Ghost Squad" und EAs Zweiter-Weltkriegs-Shooter "Medal of Honor Heroes 2". Letzterer wird auch Online-Gefechte mit bis zu 32 Spielern ermöglichen. Nintendo weist in dem Zusammenhang mit den eher für Erwachsenen gedachten Spielen Eltern darauf hin, dass sie über die Wii-Einstellungen bestimmen können, welche Spiele ihre Kinder nutzen dürfen - und welche nicht.

Der Wii Zapper nebst Link's Crossbow Training soll in den USA ab 19. November 2007 für 19,99 US-Dollar verfügbar sein. Ob das Zubehör es noch im Jahr 2007 auch nach Europa schafft, bleibt abzuwarten. Von Nintendo Deutschland war dazu noch nichts in Erfahrung zu bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

ârrawy 12. Sep 2007

Eine vollautomatische SniperRifle o.O? Was soll das den für ein scheiss sein Herr...

ME_Fire 11. Sep 2007

Das gibts bei der Wii leider nicht auf Systemebene sondern höchstens in einzelnen...

kalas 11. Sep 2007

Hallo, Hat Nintendo eigentlich Baten Kaitos Origins nach dem US-Release 2006 auch noch...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /