Abo
  • Services:

AMD: TDP ist out, neue Opterons bald mit 2,5 GHz

Neue Definition der Leistungsaufnahme, Barcelona im vierten Quartal schneller

Dem bisherigen Codenamen "Barcelona" folgend stellt AMD derzeit in der spanischen Metropole seine neuen Opterons vor. In den Vorträgen des ersten Tages stachen zwei Fakten besonders heraus: AMD bemüht sich, mit der "Average CPU Power" einen neuen Standard für die Beurteilung der Leistungsaufnahme zu setzen und will die mit nur 2 GHz gestarteten Barcelona-Kerne im vierten Quartal 2007 deutlich beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon auf den Benchmark-Seiten zu den neuen Produkten nennt AMD einen Opteron 8360 SE - dieser Prozessor ist jedoch mit den ersten Quad-Cores von AMD noch gar nicht angekündigt worden. Wie Chief Operating Officer (COO) Dirk Meyer jedoch in Barcelona bestätigte, wird der Chip-Hersteller "im vierten Quartal den Takt um 25 Prozent steigern". Meyer bestätigte damit einen Opteron von 2,5 GHz, der auch auf den inoffiziellen Roadmaps von AMD als Modell 8360 SE geführt wird.

Inhalt:
  1. AMD: TDP ist out, neue Opterons bald mit 2,5 GHz
  2. AMD: TDP ist out, neue Opterons bald mit 2,5 GHz

Dirk Meyer
Dirk Meyer
Die SE-Modelle der Opterons nahmen bisher stets um 120 Watt Leistung auf, zu den Strombedürfnissen neuer Opterons nahm AMD bisher noch nicht Stellung. Gemeint ist hier die übliche Angabe der "typischen Leistungsaufnahme", oder "Thermal Design Power", kurz: TDP. Sie gilt als verlässlicher Wert für die maximal zu erwartende elektrische Leistung eines Prozessors, die vom Kühlsystem abgeführt werden muss. Betrachtet man nur den Prozessor, wie er in seinem Sockel sitzt, hat hier Intel im Kampf um die niedrigste TDP einen prinzipbedingten Vorteil: Bei den AMD-Prozessoren sitzt der Speichercontroller im Prozessor, bei Intel noch nicht - das ist erst mit der übernächsten Generation "Nehalem" geplant.

Das ärgert AMD seit Jahr und Tag, und so wies der Intel-Rivale schon im Vorfeld der Barcelona-Vorstellung darauf hin, dass man doch bitte die gesamte Plattform betrachten möge. Laut AMDs Messungen nimmt dabei die Northbridge eines Intel-Chipsatzes mit dem Speichercontroller 32,4 Watt auf, was die 50 Watt der sparsamsten Xeon-Serie 5300 relativiert - die neuen Opterons erreichen bei der klassischen TDP-Angabe derzeit minimal 68 Watt, aber eben mit integriertem Speichercontroller.

AMD: TDP ist out, neue Opterons bald mit 2,5 GHz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 3,49€
  3. 16,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Logiker 23. Mär 2008

"Betrachtet man nur den Prozessor, wie er in seinem Sockel sitzt, hat hier Intel im Kampf...

sks 19. Sep 2007

Immer noch nicht verstanden?

profiTEURo 12. Sep 2007

na endlich! ich weiß zwar nicht wieso das anscheinend in vergessenheit geraten ist, aber...

someone 11. Sep 2007

Mal allgemein eine Frage zu CPUs. Wie machen das die Hersteller, dass sie Prozessoren mit...

blahfasel 11. Sep 2007

blub


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /