Abo
  • Services:

Freecom: Gigabit-Netzwerkspeicher mit WLAN und Webserver

DataTank Gateway inklusive Router und zwei SATA-Platten

Freecom hat ein RAID-Doppelfestplatten-System vorgestellt, das mit einem Gigabit-Anschluss ausgerüstet ist und zudem noch als Web-, FTP- und Medienserver arbeitet. Es ist sowohl als Datenspeicher für kleinere bzw. viele mittlere Unternehmen als auch für Privatleute gedacht, die darauf umfangreiche Daten sichern wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecoms DataTank Gateway ist aber nicht nur mit Gigabit, sondern auch mit WLAN ausgerüstet. Damit kann per Funk mittels der Standards IEEE 802.11g und 802.11b und mit den Sicherheitsstandards WEP, WPA und WPA2 auf die Daten zugegriffen werden.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Höxter
  2. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg

Das NAS beherbergt zwei S-ATA-Festplatten, die sich wahlweise in den RAID-Varianten 0 und 1 oder als zusammengefasstes großes Laufwerk betreiben lassen. Damit lassen sich bis zu 2 Terabyte Speicherkapazität erzielen.

In dem Gerät, das in einem Aluminiumgehäuse steckt, ist auch noch ein Router integriert, der den Netzwerk- und Internetzugang per WLAN oder LAN für alle angeschlossenen Netzwerk-User ermöglicht. Dazu kommen ein HTTP-, FTP-, DHCP-, AV-(TwonkyVision-) und ein Mailserver sowie eine Firewall.

Zusätzlich kann der DataTank Gateway als automatischer, frei konfigurierbarer Backup-Server eingesetzt werden. Auch ein USB-Server mit zwei USB-2.0-Hosts wurde integriert, um externe Speicher wie mobile Festplatten oder USB-Sticks im Netz verfügbar zu machen. Auch ein USB-Drucker lässt sich so zum Netzwerkdrucker machen.

Das DataTank Gateway stellt sich so als Kreuzung des bisherigen Freecom Storage Gateway (FSG) und des reinen RAID-Massenspeichers Freecom DataTank dar. Der Datenspeicher soll ab sofort erhältlich sein. Die Version mit 1 Terabyte Gesamtkapazität soll knapp 580,- Euro kosten, die Variante mit 2 Terabyte 1.140,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 2,29€

Markus CZ. 12. Dez 2007

wie ruft man denn dann den server auf ? die ip adresse und welcher port ??

Uli 11. Sep 2007

Mein CH3SNAS liefert rund 20MB/s lesend, mehr ist wegen des kleinen 500Mhz-Prozessors...

ChristophM 11. Sep 2007

Also noch einmal zusammen gesasst hat der DataTank bzw. DataTank Gateway: RAID 0 = 2...

Marc K. 11. Sep 2007

Es lohnt sich, vor dem Kauf von Freecom-Produkten das Forum auf der Freecom-Site zu...

Schrödinger 11. Sep 2007

Das Datenblatt sagt dazu: Network file and transport protocols: Microsoft CIFS...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /