• IT-Karriere:
  • Services:

Freecom: Gigabit-Netzwerkspeicher mit WLAN und Webserver

DataTank Gateway inklusive Router und zwei SATA-Platten

Freecom hat ein RAID-Doppelfestplatten-System vorgestellt, das mit einem Gigabit-Anschluss ausgerüstet ist und zudem noch als Web-, FTP- und Medienserver arbeitet. Es ist sowohl als Datenspeicher für kleinere bzw. viele mittlere Unternehmen als auch für Privatleute gedacht, die darauf umfangreiche Daten sichern wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecoms DataTank Gateway ist aber nicht nur mit Gigabit, sondern auch mit WLAN ausgerüstet. Damit kann per Funk mittels der Standards IEEE 802.11g und 802.11b und mit den Sicherheitsstandards WEP, WPA und WPA2 auf die Daten zugegriffen werden.

Stellenmarkt
  1. Materna Information & Communications SE, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Das NAS beherbergt zwei S-ATA-Festplatten, die sich wahlweise in den RAID-Varianten 0 und 1 oder als zusammengefasstes großes Laufwerk betreiben lassen. Damit lassen sich bis zu 2 Terabyte Speicherkapazität erzielen.

In dem Gerät, das in einem Aluminiumgehäuse steckt, ist auch noch ein Router integriert, der den Netzwerk- und Internetzugang per WLAN oder LAN für alle angeschlossenen Netzwerk-User ermöglicht. Dazu kommen ein HTTP-, FTP-, DHCP-, AV-(TwonkyVision-) und ein Mailserver sowie eine Firewall.

Zusätzlich kann der DataTank Gateway als automatischer, frei konfigurierbarer Backup-Server eingesetzt werden. Auch ein USB-Server mit zwei USB-2.0-Hosts wurde integriert, um externe Speicher wie mobile Festplatten oder USB-Sticks im Netz verfügbar zu machen. Auch ein USB-Drucker lässt sich so zum Netzwerkdrucker machen.

Das DataTank Gateway stellt sich so als Kreuzung des bisherigen Freecom Storage Gateway (FSG) und des reinen RAID-Massenspeichers Freecom DataTank dar. Der Datenspeicher soll ab sofort erhältlich sein. Die Version mit 1 Terabyte Gesamtkapazität soll knapp 580,- Euro kosten, die Variante mit 2 Terabyte 1.140,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Markus CZ. 12. Dez 2007

wie ruft man denn dann den server auf ? die ip adresse und welcher port ??

Uli 11. Sep 2007

Mein CH3SNAS liefert rund 20MB/s lesend, mehr ist wegen des kleinen 500Mhz-Prozessors...

ChristophM 11. Sep 2007

Also noch einmal zusammen gesasst hat der DataTank bzw. DataTank Gateway: RAID 0 = 2...

Marc K. 11. Sep 2007

Es lohnt sich, vor dem Kauf von Freecom-Produkten das Forum auf der Freecom-Site zu...

Schrödinger 11. Sep 2007

Das Datenblatt sagt dazu: Network file and transport protocols: Microsoft CIFS...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    •  /