Abo
  • Services:

Standard für virtuelle Maschinen vorgestellt

Dell, HP, IBM, Microsoft, VMware und XenSource arbeiten zusammen

Firmen wie Microsoft, VMware und XenSource haben bei der Distributed Management Task Force (DMTF) einen Standard für virtuelle Maschinen abgegeben. Die so geschnürten Pakete sollen sich unter verschiedenen Virtualisierungslösungen verwenden lassen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Entwickelt wurde das Open Virtual Machine Format (OVF) von Dell, HP, IBM, Microsoft, VMware und XenSource, um den Einsatz virtueller Maschinen unter verschiedenen Virtualisierungslösungen zu ermöglichen. Ein solches Paket soll ein oder mehrere virtuelle Maschinen und zusätzlich im XML-Format alle Informationen zur Installation und Konfiguration enthalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Jede Virtualisierungssoftware, die den Standard komplett implementiert, soll damit in der Lage sein, diese Pakete auszuführen. Derzeit müssen virtuelle Maschinen abhängig von der zu verwendenden Lösung verpackt werden, also etwa für Xen oder VMware. OVF soll auch Informationen zur Gültigkeit von Software-Lizenzen enthalten, um so den Anforderungen von Software-Anbietern gerecht zu werden.

OVF soll jedoch kein neues Format für virtuelle Festplatten-Images einführen, wenngleich die Integration eines zukünftigen einheitlichen Formates möglich wäre. Vorerst aber setzen die Firmen auf die bestehenden Formate, die im Fall von Microsoft, VMware und XenSource alle offen liegen. Dennoch bedeutet dies für Programmierer, dass sie neben OVF auch die jeweiligen Image-Spezifikationen umsetzen müssen, um wirklich eine Interoperabilität zwischen den Formaten zu gewährleisten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    •  /