Abo
  • Services:

DivX Author 1.5 nun mehrsprachig (Update)

Kostenpflichtige Authoring-Software für DivX-Fans

Die einfache Authoring-Software DivX Author 1.5 von DivX Inc. ist ab sofort auch in Deutsch, Französisch und Japanisch erhältlich. Mit der Software lassen sich unter Windows DivX-Videos mit interaktiven Menüs, Kapitelgliederung, Mehrfach-Untertiteln und Audio-Tracks erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

DivX Author 1.5 erlaubt es, DivX-Dateien mit voll animierten Menüs, Kapiteleinteilungen, Untertiteln, Mehrfach-Audio-Spuren und bewegten Vorschaubildern zu erstellen. Das soll mit Hilfe von Assistenten ("Wizards") und Vorlagen recht schnell erledigt sein. Videos lassen sich dabei von laut Pressemitteilung "fast nahezu allen Quellen" importieren.

Stellenmarkt
  1. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte
  2. Haufe Group, Stuttgart

Mit der Software lassen sich Multimedia-Foto-Diashows mit Hintergrund-Audio und Überblendungen kreieren, Sammlungen von Video-Episoden auf einer einzigen Disc zusammenstellen sowie DivX-Videos erstellen und über das Internet mit anderen teilen. Der DivX Author wurde von DivX Inc. in Zusammenarbeit mit Pegasys/TMPG entwickelt.

Um die in DivX-6-Videos integrierten Menüs zu Gesicht zu bekommen, ist abseits vom PC oder Mac ein DivX-Ultra-zertifiziertes Abspielgerät wie etwa ein DivX-DVD-Player vonnöten. Beispielvideos stehen auf der DivX-Videoplattform Stage6 zur Verfügung.

Der DivX Author 1.5 kostet 39,99 Euro. Wer den DivX Author 1.0 erworben hat, bekommt ein kostenloses Upgrade. Alle anderen können die Windows-Software 30 Tage testen, zum Download findet sie sich unter DivX.com.

Nachtrag vom 10. September 2007, um 17:30 Uhr:
Auf Nachfrage bezüglich Mac- und Linux-Versionen von DivX Author hieß es seitens DivX: "Uns ist [...] bewusst, dass viele unserer User andere Betriebssysteme nutzen und dass insbesondere Mac-Unterstützung ein wichtiger Aspekt ist. Leider gibt es hierzu jedoch noch keine Timeline." Es heißt also weiter abwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 4,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

k.h.schmidt 12. Aug 2008

Nach meiner Registrierung von Divx Author ekondiert Author 1,5 nur noch im 4:3 Syistem...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /