Abo
  • Services:

DivX Author 1.5 nun mehrsprachig (Update)

Kostenpflichtige Authoring-Software für DivX-Fans

Die einfache Authoring-Software DivX Author 1.5 von DivX Inc. ist ab sofort auch in Deutsch, Französisch und Japanisch erhältlich. Mit der Software lassen sich unter Windows DivX-Videos mit interaktiven Menüs, Kapitelgliederung, Mehrfach-Untertiteln und Audio-Tracks erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

DivX Author 1.5 erlaubt es, DivX-Dateien mit voll animierten Menüs, Kapiteleinteilungen, Untertiteln, Mehrfach-Audio-Spuren und bewegten Vorschaubildern zu erstellen. Das soll mit Hilfe von Assistenten ("Wizards") und Vorlagen recht schnell erledigt sein. Videos lassen sich dabei von laut Pressemitteilung "fast nahezu allen Quellen" importieren.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Mit der Software lassen sich Multimedia-Foto-Diashows mit Hintergrund-Audio und Überblendungen kreieren, Sammlungen von Video-Episoden auf einer einzigen Disc zusammenstellen sowie DivX-Videos erstellen und über das Internet mit anderen teilen. Der DivX Author wurde von DivX Inc. in Zusammenarbeit mit Pegasys/TMPG entwickelt.

Um die in DivX-6-Videos integrierten Menüs zu Gesicht zu bekommen, ist abseits vom PC oder Mac ein DivX-Ultra-zertifiziertes Abspielgerät wie etwa ein DivX-DVD-Player vonnöten. Beispielvideos stehen auf der DivX-Videoplattform Stage6 zur Verfügung.

Der DivX Author 1.5 kostet 39,99 Euro. Wer den DivX Author 1.0 erworben hat, bekommt ein kostenloses Upgrade. Alle anderen können die Windows-Software 30 Tage testen, zum Download findet sie sich unter DivX.com.

Nachtrag vom 10. September 2007, um 17:30 Uhr:
Auf Nachfrage bezüglich Mac- und Linux-Versionen von DivX Author hieß es seitens DivX: "Uns ist [...] bewusst, dass viele unserer User andere Betriebssysteme nutzen und dass insbesondere Mac-Unterstützung ein wichtiger Aspekt ist. Leider gibt es hierzu jedoch noch keine Timeline." Es heißt also weiter abwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 2,99€
  3. (-58%) 23,99€

k.h.schmidt 12. Aug 2008

Nach meiner Registrierung von Divx Author ekondiert Author 1,5 nur noch im 4:3 Syistem...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /