• IT-Karriere:
  • Services:

DivX Author 1.5 nun mehrsprachig (Update)

Kostenpflichtige Authoring-Software für DivX-Fans

Die einfache Authoring-Software DivX Author 1.5 von DivX Inc. ist ab sofort auch in Deutsch, Französisch und Japanisch erhältlich. Mit der Software lassen sich unter Windows DivX-Videos mit interaktiven Menüs, Kapitelgliederung, Mehrfach-Untertiteln und Audio-Tracks erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

DivX Author 1.5 erlaubt es, DivX-Dateien mit voll animierten Menüs, Kapiteleinteilungen, Untertiteln, Mehrfach-Audio-Spuren und bewegten Vorschaubildern zu erstellen. Das soll mit Hilfe von Assistenten ("Wizards") und Vorlagen recht schnell erledigt sein. Videos lassen sich dabei von laut Pressemitteilung "fast nahezu allen Quellen" importieren.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. ibo Software GmbH, Wettenberg bei Gießen

Mit der Software lassen sich Multimedia-Foto-Diashows mit Hintergrund-Audio und Überblendungen kreieren, Sammlungen von Video-Episoden auf einer einzigen Disc zusammenstellen sowie DivX-Videos erstellen und über das Internet mit anderen teilen. Der DivX Author wurde von DivX Inc. in Zusammenarbeit mit Pegasys/TMPG entwickelt.

Um die in DivX-6-Videos integrierten Menüs zu Gesicht zu bekommen, ist abseits vom PC oder Mac ein DivX-Ultra-zertifiziertes Abspielgerät wie etwa ein DivX-DVD-Player vonnöten. Beispielvideos stehen auf der DivX-Videoplattform Stage6 zur Verfügung.

Der DivX Author 1.5 kostet 39,99 Euro. Wer den DivX Author 1.0 erworben hat, bekommt ein kostenloses Upgrade. Alle anderen können die Windows-Software 30 Tage testen, zum Download findet sie sich unter DivX.com.

Nachtrag vom 10. September 2007, um 17:30 Uhr:
Auf Nachfrage bezüglich Mac- und Linux-Versionen von DivX Author hieß es seitens DivX: "Uns ist [...] bewusst, dass viele unserer User andere Betriebssysteme nutzen und dass insbesondere Mac-Unterstützung ein wichtiger Aspekt ist. Leider gibt es hierzu jedoch noch keine Timeline." Es heißt also weiter abwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 59,99€
  3. 20,99€
  4. 25,99€

k.h.schmidt 12. Aug 2008

Nach meiner Registrierung von Divx Author ekondiert Author 1,5 nur noch im 4:3 Syistem...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /