Media in Transition - "The next big thing!" im Internet

Die Zukunft der Mediendistribution, Teil 2

Der Vormittag des zweiten Konferenztages der Media In Transition 2007 widmete sich voll und ganz den "Web-2.0.-Trends". Dabei ging es um OpenID, die Weiterentwicklung von Web-2.0-Portalen, die Freizügigkeit der Menschen und ihr Interesse an einsehbaren Statistiken.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Reigen der Präsentationen eröffnete Simon Willison von Django (London), der das OpenID-Projekt und die Möglichkeiten der Technik vorstellte. Im Kern handelt es sich bei OpenID um eine URL-basierte, dezentrale Verwaltung von Nutzer-Identitäten für Online-Dienste.

Portale, die neben der üblichen Login/Passwort-Anmeldung OpenID unterstützen - wovon es laut Willison schon mehr als 4.000 gibt -, ermöglichen es ihren Nutzern, stattdessen einfach eine URL einzugeben. Diese verweist auf einen dezentralen OpenID-Server, wo ein Nutzer alle relevanten Daten hinterlegt hat. Vertrauenswürdigen Portalen werden die Daten dann in dem vom Nutzer vorher festgelegten Umfang automatisch übermittelt.

OpenID ist ein typisches Open-Source-Projekt, dessen Ziel darin besteht, internetweit Single-Sign-On ohne zentrale, proprietäre Autorität zu ermöglichen. Die Nutzer entscheiden selbst, wem sie vertrauen und welche Daten übermittelt werden. Wer seine Privatsphäre besonders gut schützen möchte, kann selbstverständlich unterschiedliche OpenIDs anlegen und als Pseudonyme benutzen. Die Nutzerprofile verbleiben vollständig unter Kontrolle der Nutzer. Sie können jederzeit geändert werden.

Zugleich erhalten soziale Portale die Möglichkeit, mit geringem technischen Aufwand an notwendige Informationen zu gelangen. Die technischen Informationen von OpenID liegen alle offen, Lizenzkosten fallen nicht an. Eine OpenID ist beispielsweise bei myOpenID erhältlich. OpenID wird u.a. von Microsoft und von Sun gefördert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Media in Transition - "The next big thing!" im Internet 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


5nach12 10. Sep 2007

nachtrag: h_tp://de.indymedia.org/2007/09/193956.shtml

GUEST 10. Sep 2007

Weil die Leute diese auslesen wollen und dich darüber mit Werbung zusopfen wollen und das...

Ikke 10. Sep 2007

Xlogon.net ist auch ein guter Service wenn man keine Lust hat einen eigenen Server zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Steam Deck: Valve optimiert das Spielespeichern
    Steam Deck
    Valve optimiert das Spielespeichern

    Immer ein aktuelles Savegame, auch beim Wechsel vom Steam Deck auf den Heim-PC - das will Valve über dynamische Cloud-Synchronisation bieten.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /