Abo
  • Services:

Welches Linux wollen Lenovo-Kunden?

Umfrage im Lenovo-Blog gestartet

Zur LinuxWorld Expo stellte Lenovo Thinkpads mit vorinstalliertem Suse Linux vor, nun denkt der Hersteller offensichtlich auch darüber nach, andere Linux-Distributionen ins Programm zu nehmen. Auch die Konzentration auf Geschäftskunden könnte sich damit ändern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Lenovo bietet bereits seit Jahren für Linux zertifizierte Notebooks an und zeigte zur LinuxWorld Expo 2007 auch Geräte, die mit vorinstalliertem Suse Linux Enterprise ausgeliefert werden. Der Support für das Betriebssystem kommt von Novell.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Nun fragte Lenovo kürzlich im eigenen Blog, wie Kunden sich ein Notebook mit Linux vorstellen. Als Reaktion auf die Kommentare schrieb Matt Kohut, Analyst bei Lenovo, einen weiteren Blog-Eintrag, in dem er feststellt, dass Lenovo den Geschäftskunden zu viel und den Enthusiasten zu wenig Zeit widmet. Unternehmen würden auch künftig eher langsam Linux-Angebote nehmen, es gebe aber eine Menge Leute, die Linux einsetzen, speziell auf Thinkpads.

Weiter schreibt Kohut, dass er Ubuntu ausprobieren müsse, da Dell damit offensichtlich Erfolg habe. An seinen Beitrag hat er erneut eine Umfrage angehängt, welche Linux-Distribution sich Lenovo-Kunden wünschen würden. Unter den knapp 20.400 bisher abgegebenen Stimmen führt Ubuntu das Feld mit etwa 48 Prozent an.

Dell hatte ebenfalls als Reaktion auf eine Umfrage Linux ins Programm genommen und sich dabei für Ubuntu entschieden. Mittlerweile gibt es die Ubuntu-Rechner auch in Europa.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  3. 49,99€/59,99€

Runlevel_5 20. Sep 2007

Ich schäme mich sooooo..... ich bin ein SUSE-User!!! *heul* Ich bin ein schlechter...

Runlevel_5 20. Sep 2007

"Ich habe ein Problem mit Windows!" "Ja" "ICH habe ein Problem mit meinem Rechner...

kleinesg 11. Sep 2007

Stimmt, wozu überhaupt Well-Known-Ports verwenden, man könnte doch gleich "dynamische...

Lachser 10. Sep 2007

...ein notebook OHNE betriebssystem? dann kann man sich nämlich die distri seiner wahl...

Philipp158 10. Sep 2007

Ubuntu oder Kubuntu wären meine Wahl. Philipp.


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /