Abo
  • Services:

Microsoft startet mit Web-Übersetzer

Eigene Übersetzungs-Engine für Windows Live Translator

Nachdem zahlreiche andere Anbieter seit langem Übersetzungsfunktionen im Internet anbieten, zieht nun auch Microsoft nach. Mit dem Windows Live Translator lassen sich Textpassagen und Webseiten in andere Sprachen übersetzen. Hierzu setzt Microsoft neben einer eigenen Übersetzungs-Engine auf die Dienste von Systran.

Artikel veröffentlicht am ,

Englisch und Französisch stehen im Windows Live Translator als Übersetzungsrichtungen zur Verfügung, wenn die deutsche Sprache im Spiel ist. Die meisten Sprachübersetzungen stehen - wie bei diesen Diensten üblich - für Englisch bereit. Neben Chinesisch, Japanisch und Koreanisch gibt es Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Holländisch und Russisch sowie Arabisch.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. BIZOL Germany GmbH, Berlin

Aus dem Englischen wird ein Übersetzungssystem verwendet, das Microsoft entwickelt hat, wenn in die Zielsprachen Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Chinesisch und Japanisch übersetzt wird. Ansonsten kommt eine Übersetzungssoftware von Systran zum Einsatz. Der übersetzte Text erscheint direkt neben dem Originaltext, so dass sich die Übersetzung leicht nachvollziehen lässt, sofern man Grundzüge der zu übersetzenden Sprache beherrscht.

Noch befindet sich der Dienst im Beta-Stadium und es stehen nicht alle geplanten Funktionen bereit. So soll der Dienst eine Übersetzungskorrektur erhalten, so dass der Nutzer eine fehlerhafte Übersetzung korrigieren kann. Noch funktionieren nicht alle angegebenen Übersetzungsrichtungen und es kommt gelegentlich zu Ausfällen. Wann der Windows Live Translator offiziell von Microsoft vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt. Auch das Erscheinungsdatum der Final-Version steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€

:-) 10. Sep 2007

Das erinnert mich an meine ersten Lateiübersetzungen :-) Man kann auch deutschen Text ins...

Korrumpel 10. Sep 2007

Die haben auch nur kleine Touri-Taschenbücher. Nix Brauchbares.

Urheberrecht... 10. Sep 2007

Keine Sorge, so unverschaemt ist selbst M$ nicht. Die sind allerdings gerade dabei eine...

Urheberrecht... 10. Sep 2007

Warum kauft M$ nicht einfach bei den Spammern der Nigeria-Connection ein? Die sind ueber...

Pornobonjorno 10. Sep 2007

Hello, my name is Bob! -> Hallo, ist mein Name Bob! Bis auf einen minimal superdämlichen...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /