Abo
  • Services:

SWsoft gibt Vorschau auf Virtuozzo 4

Öffentliches Beta-Programm startet Ende September 2007

Auf der VMworld 2007 in San Francisco zeigt SWsoft eine Beta-Version seiner Virtualisierungssoftware Virtuozzo 4.0. Über 50 zusätzliche Funktionen soll die neue Version mitbringen, darunter Cluster-Unterstützung und Echtzeit-Backups.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Virtuozzo - dessen Kern im OpenVZ-Projekt frei verfügbar ist - ist eine Lösung zur Virtualisierung auf Betriebssystemebene, d.h. es werden verschiedene Instanzen des Host-Systems auf einem physischen Server ausgeführt. Vor allem in Hinblick auf die Ressourcen-Nutzung und -Verteilung soll diese Art der Virtualisierung Vorteile bringen.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. SCHOTT AG, Mainz

Bisher vor allem im Hosting-Bereich präsent, möchte SWsoft auch zunehmend in den Unternehmenseinsatz drängen und hat im Hinblick auf diesen Bereich an neuen Funktionen gearbeitet. Virtuozzo 4.0 soll etwa die Cluster-Dienste von Windows Server 2003 und der Red Hat Cluster Suite unterstützen, um so hochverfügbare Systemlandschaften aufzubauen. Beim Ausfall einer virtuellen Maschine soll die Software automatisch auf eine andere verfügbare im Cluster-Verbund umschalten. Auch Echtzeit-Backups sollen mit der neuen Version sowohl unter Linux als auch unter Windows möglich sein.

Unter Windows kann Virtuozzo Microsofts Load-Balancing-Dienst verwenden, um den Datenverkehr im Netzwerk auf verschiedene virtuelle Umgebungen zu verteilen, wobei diese sich nicht auf einem physischen Server befinden müssen. Unter Linux können einer virtuellen Maschine zudem für eine festgelegte Zeit 100 Prozent der CPU-Leistung zugewiesen werden. Ist der Zeitraum abgelaufen, gelten wieder die normalen Limits. Darüber hinaus können virtuelle Server auf Storage-Systemen mit den Netzwerkdateisystemen NFS und GFS abgelegt werden.

SWsoft verspricht des Weiteren eine höhere Benutzerfreundlichkeit, was sich anhand der neu gestalteten Verwaltungswerkzeuge und einer leichteren Installation zeigen soll. Eine umfangreiche Übersicht bietet SWsoft in einem PDF-Dokument.

Zurzeit zeigt SWsoft die Software nur auf der VMworld, Ende September 2007 soll jedoch ein öffentlicher Beta-Test starten, für den man sich ab dem 11. September 2007 online registrieren lassen kann. Preise für die Virtuozzo 4.0 nannte der Anbieter noch nicht, bis Ende 2007 soll die neue Version fertig gestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-78%) 6,66€
  4. 2,50€

Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /