• IT-Karriere:
  • Services:

Font Folio 11 - Adobes Schriftenpaket in neuer Version

176 neue Fonts hinzugekommen

Die Font-Sammlung Font Folio umfasst in der neuen Version über 2.300 Schriftarten aus der Adobe Type Library im OpenType-Format und wurde um 176 neue Fonts ergänzt. Zudem bietet Font Folio 11 erweiterte Sprachunterstützung und verbesserte Typographie-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe von Font Folio will Adobe das Finden von originären und klassischen Schriftarten vereinfachen. Alle Schriftarten sollen eine hochwertige Ausgabe auf Tintenstrahl- und Laser-Druckern sowie Film- und Plattenbelichtern garantieren. Viele der OpenType-Schriften in Font Folio 11 umfassen ein erweitertes Zeichen-Set und verbesserte typografische Funktionen, mit deren Hilfe Designer ihre Entwürfe etwa mit Zierbuchstaben, Kapitälchen oder altertümlichen Ziffern versehen können.

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

"Mit Font Folio 11 haben wir unseren umfangreichen Bestand an OpenType-Schriften durch ansprechende neue Kreationen wie Arno Pro und Garamond Premier Pro ergänzt", so Don Walker, Senior Director, Print and Classic Publishing Solutions bei Adobe. "Darüber hinaus haben wir die Implementierung von OpenType verfeinert und setzen damit die 25-jährige Tradition Adobes in der Entwicklung hochwertiger digitaler Schriften fort."

Font Folio 11 für Windows XP, Vista und MacOS X ist ab sofort in englischer Sprache ab einem Preis von rund 3.600,- Euro für den Einsatz auf bis zu fünf Rechnern zu haben. Ein Upgrade von den Versionen Font Folio 8 und 9 oder der Font Folio OpenType Edition gibt es für rund 1.850,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Raven 08. Sep 2007

Und wer sich artig bei Adobe registriert, bekommt sogar noch eine als Belohnung. %/

Knux 07. Sep 2007

Hast du dir FontForge http://fontforge.sourceforge.net/ schon angesehen? Dafür gibt es...

sphere 07. Sep 2007

Naja, da merkt man halt noch die Herkunft. Gab's bei Macromedia irgendeine Software, die...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /