Abo
  • Services:

Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem

Sony stellt HES-V1000 auf der CEDIA 2007 vor

Wer eine große Sammlung an Musik, Filmen und Fotos in einem Gerät verwalten, sichern, abspielen oder über das Netzwerk abrufen will, der sollte sich Sonys "HES-V1000 Home Entertainment Server" einmal anschauen. Das Gerät erfordert zwar einen tiefen Griff ins Portemonnaie, bietet aber eine 500-GByte-Festplatte mit UPnP-Server, dient als Blu-ray-Player und integriert einen 200fach-Wechsler mit Brennfunktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony HES-V1000
Sony HES-V1000
Als Blu-ray- und DVD-Player unterstützt der HES-V1000 nicht nur die Ausgabe mit bis zu 1080p über HDMI, sondern kann auch mittels HDMI-CEC gemeinsam mit anderen Geräten gesteuert werden. Musik, Videos und Fotos können sowohl von der internen Festplatte als auch von den im Wechsler liegenden optischen Medien wiedergegeben werden. Welche Video-, Bild- und Audioformate - außer MP3 und JPEG - bei der direkten Wiedergabe von der Festplatte oder von selbst erstellten optischen Medien unterstützt werden, gab Sony leider noch nicht bekannt.

Inhalt:
  1. Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem
  2. Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem

Auch oben sitzt ein Display
Auch oben sitzt ein Display
Insgesamt finden 200 Scheiben Platz in dem kleinen Turm, darunter 196 Stück 12-cm-BD/DVD/CDs und vier Stück 8-cm-BD/DVDs. Bei der Verwaltung der eingelegten Musik-CDs, DVD- und Blu-ray-Filme hilft eine Online-Datenbank, auf die der HES-V1000 zugreifen kann, sofern das Heimnetz mit dem Internet verbunden ist. Außerdem sind über das Internet Firmware-Upgrades möglich. Als grafische Oberfläche dient dabei die von der PlayStation 3 bekannte Cross Media Bar (XMB).

Für mit Musik untermalte Bilderschauen auf dem angeschlossenen Flachbildschirm gibt es verschiedene Design-Vorlagen nebst einer Gesichtserkennung bzw. einer automatischen, schnellen Anordnung zu einem Fotoalbum. Diese ausgefeilten Bilderpräsentationen lassen sich laut Sony auch als Blu-ray-Discs oder DVDs brennen, um sie so der Familie und Freunden zur Verfügung stellen zu können. Auch Filme - etwa vom AVCHD-Camcorder eingelesene - lassen sich auf DVD und Blu-ray-Scheiben brennen.

Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 158,80€
  2. 89,99€
  3. 29,99€
  4. 184,99€

Nameless 30. Nov 2007

Was ist HDMI-CEC? Also High Definition Multimedia Interface - ... ?

zami 07. Sep 2007

Ganz nette Idee, aber es gibt besseres... Zugegeben nicht zu dem Preis, sondern zum ca...

Lümmel 07. Sep 2007

Da magst du recht haben, aber wenn ich bedenke, dass mein X31 älter ist und noch immer...

omg³³ 07. Sep 2007

Nen SATA Controller... lol ja... dann kannste die Performance in der Pfeife rauchen...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2007

Da nehm ich doch auch gleich einen :-D


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /