Abo
  • Services:

Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem

HES-V1000 mit geöffneter Lade
HES-V1000 mit geöffneter Lade
Als UPnP-Server kann das HES-V1000-System zumindest die Musik auch über das Heimnetzwerk anderen Geräten in Form von Streams zur Verfügung stellen. Insgesamt können darüber bis zu zehn Geräte vier gleichzeitige, aber unterschiedliche Audiostreams empfangen. Selbst kann das Gerät offenbar nicht auf andere UPnP-Server zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

Die Fernbedienung
Die Fernbedienung
Der HES-V1000 ist etwa 31 cm breit, 80 cm hoch und 40 cm tief. Die unter der Klavierlack-Oberfläche liegenden Bedienelemente sind berührungsempfindlich und hintergrundbeleuchtet, ähnlich wie beim DVD-Heimkino-Soundsystem Bravia Theatre DAV-IS10. Da darauf jeder Fingerabdruck zu sehen ist, legt Sony dem HES-V1000 auch ein Tuch zum Sauberwischen bei. Die Statusanzeigen befinden sich an der Front und oben auf dem Türmchen.

Die Schnittstellen (Rückseite)
Die Schnittstellen (Rückseite)
Zu den Schnittstellen zählen neben Ethernet, HDMI, Komponente, S-Video, Composite-Cinch, optischem und koaxialen SPDIF und analogen Audioausgängen auch iLink zum Anschluss von Camcordern sowie Steckplätze für Speichersteckkarten für das einfache Auslesen von Fotos. Unterstützt werden Memory Sticks, CompactFlash-, SD- und xD-Karten. Ein WLAN-Adapter wird nur als optionales Zubehör verkauft.

Sonys neuer Home Entertainment Server mit der Modellnummer HES-V1000 soll in den USA ab Oktober 2007 für rund 3.500,- US-Dollar erhältlich sein. Ob und wann das Gerät nach Europa kommt, konnte Sony Deutschland noch nicht sagen.

 Heimserver, Blu-ray-Player und 200fach-Wechsler in einem
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 2,99€
  3. 31,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Nameless 30. Nov 2007

Was ist HDMI-CEC? Also High Definition Multimedia Interface - ... ?

zami 07. Sep 2007

Ganz nette Idee, aber es gibt besseres... Zugegeben nicht zu dem Preis, sondern zum ca...

Lümmel 07. Sep 2007

Da magst du recht haben, aber wenn ich bedenke, dass mein X31 älter ist und noch immer...

omg³³ 07. Sep 2007

Nen SATA Controller... lol ja... dann kannste die Performance in der Pfeife rauchen...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2007

Da nehm ich doch auch gleich einen :-D


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /