• IT-Karriere:
  • Services:

Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC

VPL-VW200 für anspruchsvolle und spendable Heimkino-Betreiber

Sony hat bereits mit seinem neuen Heimkino-Projektor VPL-VW60 einen der ersten 1080p-Projektoren mit 24p-Unterstützung auf der IFA präsentiert. Auf der nun in den USA stattfindenden Fachmesse CEDIA 2007 stellte der Hersteller noch den "Ruby"-Nachfolger VPL-VW200 vor, der wie der VPL-VW60 auf Sonys SXRD-Technik setzt, aber eine deutlich höhere Bildwiederholfrequenz erlaubt und mit einer optimierten Vario-Tesar-Objektiv von Carl Zeiss aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Bravia VPL-VW60
Sony Bravia VPL-VW60
Sonys LCoS-Technik (Liquid Crystal on Silicon) SXRD reflektiert das Licht, anstatt es durchzulassen, wodurch das LCD-typische "Fliegengitter" vermieden werden soll. Sowohl beim VPL-VW60 als auch beim VPL-VW200 kommen für jede der drei Grundfarben neu designte SRXDs (Silicon X-tal Reflective Display) mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten für echte 1080p-Wiedergabe zum Einsatz. Die Reaktionszeit beträgt 2,5 ms.

Inhalt:
  1. Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC
  2. Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC

Sony Bravia VPL-VW200
Sony Bravia VPL-VW200
Sowohl der VPL-VW60 als auch der VPL-VW200 - der Nachfolger des VPL-VW100 ("Ruby") - sollen ein dynamisches Kontrastverhältnis von 35.000:1 bieten. Wie hoch die Helligkeit ist, sagte Sony nicht - allerdings ist die 400-Watt-Xenon-Lampe im Gerät alles andere als eine Funzel. Als Anhaltspunkt: Mit seiner 200-Watt-UHP-Lampe (LMP-H200) bringt es der VPL-VW60 auf 1.000 ANSI-Lumen. Neue Kühlstrukturen und ein besonders leiser Lüfter sollen beiden Geräten helfen, trotz ihrer starken Lampen keinen Lärm, sondern nur 22 dB(A) zu entwickeln.

Die Projektoren verarbeiten 60p-, 50p- und 24p-Signale, wie sie etwa von Blu-ray- oder HD-DVD-Playern per HDMI geliefert werden. Es gibt u.a. je zwei HDMI-Eingänge am VPL-VW60 und VPL-VW200. Die 24p-Unterstützung erlaubt es, Kinofilme mit ihrer eigentlichen Bildrate wiederzugeben, so dass auf bestimmte Umrechnungen verzichtet werden kann, die in der Regel Ruckler mit sich bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote

NGThomas 09. Sep 2007

Ja, 3D wäre nett. Habe auch noch eine 3D Shutter Brille (von ELSA und ASUS). Damit laufen...

Furzgesicht 06. Sep 2007

Na obs noch geht... vermutlich lautet die Antwort 42

~jaja~ 06. Sep 2007

Ich sollte mal wieder Alpia kaufen, da ist mein Geld besser angelegt als bei SONY. :-)


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /