Abo
  • Services:

Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC

VPL-VW200 für anspruchsvolle und spendable Heimkino-Betreiber

Sony hat bereits mit seinem neuen Heimkino-Projektor VPL-VW60 einen der ersten 1080p-Projektoren mit 24p-Unterstützung auf der IFA präsentiert. Auf der nun in den USA stattfindenden Fachmesse CEDIA 2007 stellte der Hersteller noch den "Ruby"-Nachfolger VPL-VW200 vor, der wie der VPL-VW60 auf Sonys SXRD-Technik setzt, aber eine deutlich höhere Bildwiederholfrequenz erlaubt und mit einer optimierten Vario-Tesar-Objektiv von Carl Zeiss aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Bravia VPL-VW60
Sony Bravia VPL-VW60
Sonys LCoS-Technik (Liquid Crystal on Silicon) SXRD reflektiert das Licht, anstatt es durchzulassen, wodurch das LCD-typische "Fliegengitter" vermieden werden soll. Sowohl beim VPL-VW60 als auch beim VPL-VW200 kommen für jede der drei Grundfarben neu designte SRXDs (Silicon X-tal Reflective Display) mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten für echte 1080p-Wiedergabe zum Einsatz. Die Reaktionszeit beträgt 2,5 ms.

Inhalt:
  1. Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC
  2. Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC

Sony Bravia VPL-VW200
Sony Bravia VPL-VW200
Sowohl der VPL-VW60 als auch der VPL-VW200 - der Nachfolger des VPL-VW100 ("Ruby") - sollen ein dynamisches Kontrastverhältnis von 35.000:1 bieten. Wie hoch die Helligkeit ist, sagte Sony nicht - allerdings ist die 400-Watt-Xenon-Lampe im Gerät alles andere als eine Funzel. Als Anhaltspunkt: Mit seiner 200-Watt-UHP-Lampe (LMP-H200) bringt es der VPL-VW60 auf 1.000 ANSI-Lumen. Neue Kühlstrukturen und ein besonders leiser Lüfter sollen beiden Geräten helfen, trotz ihrer starken Lampen keinen Lärm, sondern nur 22 dB(A) zu entwickeln.

Die Projektoren verarbeiten 60p-, 50p- und 24p-Signale, wie sie etwa von Blu-ray- oder HD-DVD-Playern per HDMI geliefert werden. Es gibt u.a. je zwei HDMI-Eingänge am VPL-VW60 und VPL-VW200. Die 24p-Unterstützung erlaubt es, Kinofilme mit ihrer eigentlichen Bildrate wiederzugeben, so dass auf bestimmte Umrechnungen verzichtet werden kann, die in der Regel Ruckler mit sich bringen.

Sonys Diamant: Projektor mit 1080/24p, 120 Hz und xvYCC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

NGThomas 09. Sep 2007

Ja, 3D wäre nett. Habe auch noch eine 3D Shutter Brille (von ELSA und ASUS). Damit laufen...

Furzgesicht 06. Sep 2007

Na obs noch geht... vermutlich lautet die Antwort 42

~jaja~ 06. Sep 2007

Ich sollte mal wieder Alpia kaufen, da ist mein Geld besser angelegt als bei SONY. :-)


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /