Abo
  • Services:

TrueImage 11 mit Zeitmaschine

Neue Version der Imaging-Software speichert PC-Konfiguration

Acronis bringt mit TrueImage 11 Home eine neue Version der Backup- und Imaging-Lösung auf den Markt. Die neue Version erhielt eine neue Funktion, um Änderungen am Betriebssystem per Knopfdruck rückgängig zu machen. Außerdem wurde der Task-Manager verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Funktion in TrueImage 11 Home hört auf den Namen Try&Decide und speichert die aktuelle Betriebssystem-Konfiguration. Zu dieser gespeicherten Konfiguration kann der Nutzer dann jederzeit wechseln. Damit können bedenkenlos etwa noch unbekannte Softwareprodukte ausprobiert werden. Durch eine "Zeitreise" zurück sind auf dem System keine Spuren der Installation zu sehen. Aber auch umfangreiche Änderungen am Betriebssystem können auf diesem Wege ohne Probleme rückgängig gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Hays AG, Mannheim

Als weitere Neuerung wurde der Task-Manager überarbeitet, der nun auch im PC-Leerlauf agiert und abhängig von bestimmten Ereignissen aktiv werden kann. Zudem liegt dem Produkt nun auch der Acronis Drive Cleaner bei, um Daten zuverlässig zu löschen, sowie ein Werkzeug, um temporäre Dateien mit einem Klick zu entfernen.

True Image 11 Home soll für die Windows-Plattform noch im September 2007 zum Preis von 49,95 Euro in die Regale kommen. Der Upgrade-Preis liegt bei 29,95 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Nameless 29. Nov 2007

Die "Zeitreise" funktioniert auch, wenn der Kernel beschädigt ist?

sphere 07. Sep 2007

Wenn ich Software testen will, ohne dass mein System verändert wird, nehme ich doch...

jockl 07. Sep 2007

Meine Meinung. Ich habe TrueImage9 Home erworben. Davor nutzte ich die v8 und war...

Anonymer Nutzer 07. Sep 2007

Ja, klar, ich werd' mir auch was von Symantec auf den Rechner schmieren, Du...

joek_de 06. Sep 2007

Dafür gibts halt das iPhone und den iPod touch, ohne die wäre Leopard ja schon im 1...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /