Abo
  • Services:

iPod shuffle in Rot jetzt mit Spende für Afrika

Apple stellt "iPod shuffle (PRODUCT) RED"

Apple hat auf seinem Special-Event "The beat goes on" seinen kleinsten Musikspieler in neue Farben getaucht. Neben der klassischen Silber-Variante gibt es ihn nun in Violett, Türkis und Hellgrün sowie als Spezialausgabe in Rot. Die rote Ausgabe ist mit einer Unternehmensspende an afrikanische Hilfsprojekte verbunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die rote Version kostet nicht mehr als ein gewöhnlicher iPod shuffle. Vom Erlös will Apple einen festen Betrag pro Gerät spenden. Die iPods kosten wie gehabt in den USA 79,- US-Dollar bzw. Euro und fassen 1 GByte Daten.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. A.B.S. Global Factoring AG, Wiesbaden

iPod shuffle RED
iPod shuffle RED
Die "Global Funds" sind besser unter dem Namen (RED) bekannt, der auch die gleichfarbigen Produkte ziert. So heißt das neue iPod-Modell auch mit vollem Namen "iPod shuffle (PRODUCT) RED", ist aber nicht das erste Apple-Produkt im Rahmen der Initiative.

Die "Products" der Initiative umfassen bereits unter anderem Schuhe von Converse, Uhren von Armani und sogar eine Kreditkarte von American Express in knalligem Rot. Auch einen iPod nano in Rot gab es schon. Die beteiligten Unternehmen verpflichten sich dabei, ihre Waren und Dienstleistungen in einem besonderen Design - die Farbe Rot spielt dabei eine besondere Rolle - anzubieten, für die Wohltätigkeit aber nicht mehr als bisher zu verlangen.

Neben Luxusmarken wie Armani und GAP beteiligt sich Apple mit einem weiteren Produkt an der Initiative der "Global Funds", die weltweit Spenden für die Bekämpfung von Aids in Afrika sammelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 8,99€
  2. 32,99€
  3. 4,99€

Malkaye 06. Sep 2007

und warum gehts den menschen in afrika nicht besser als den nachfahren der sklaven...

SicTransitGlori... 06. Sep 2007

der die äthiopischen Kaffeebauern mit amerikanischem Markenrecht verar*t?! Oder sollte...

Blork 06. Sep 2007

Ist das ein Ablass?


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

    •  /