Abo
  • Services:

BH200 - LGs neuer Kombi-Player für Blu-ray und HD-DVD

Nachfolger des BH100 als direkter Konkurrent zu Samsungs BD-UP5000

LG Electronics hat in den USA einen Nachfolger für den kombinierten Blu-ray- und HD-DVD-Player "Super Blu Player BH100" angekündigt. Anders als der BH100 soll der BH200 ein vollwertiger HD-DVD-Player sein - er kann also auch die Menüs und interaktiven Inhalte von HD-DVD-Filmen wiedergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

LG BH100
LG BH100
Zwar war der koreanische Hersteller mit dem BH100 der erste, der einen Kombi-Player für die beiden Formate angekündigt hat und liefern kann. Allerdings stahl Samsung dem BH100 mit der Ankündigung des BD-UP5000 die Show. Anders als der BH100 kann der BD-UP5000 auch die HD-DVD-Menüs nutzen und verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle für Firmware-Updates und die interaktiven Online-Extras von Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben.

Inhalt:
  1. BH200 - LGs neuer Kombi-Player für Blu-ray und HD-DVD
  2. BH200 - LGs neuer Kombi-Player für Blu-ray und HD-DVD

Nur ausgeliefert wird der BD-UP5000 in Europa noch nicht, das Gerät kommt laut Samsung erst im Oktober/November 2007 für 999,- Euro. Der Erstling BH100 ist in Europa seit Juli 2007 für 1.599,- Euro erhältlich, der Preis im Handel liegt mittlerweile bei 1.100,- Euro. Damit ist das Gerät etwa so teuer wie der Kauf je eines Blu-ray- und HD-DVD-Players - mit dem Unterschied, dass beim Blu-ray-Player nicht auf Ethernet verzichtet werden muss.

Mit dem nun offiziell für die USA angekündigten BH200 legt LG nach und verspricht volle Kompatibilität zu erweitertem BD Java (inkl. Bild-in-Bild-Funktion) und HDi sowie Online-Inhalten bei Blu-ray- ("BD-Live") und HD-DVD-Filmen. Die Ausgabe mit bis zu 1080p erfolgt mit 24, 30 oder 60 Bildern/s über HDMI 1.3. Der Kombiplayer kann den größerem Farbraum ("Deep Colour") der Filme ausgeben, allerdings bedarf das dann auch eines entsprechenden Fernsehers oder Projektors.

BH200 - LGs neuer Kombi-Player für Blu-ray und HD-DVD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. (-68%) 15,99€
  3. 3,89€
  4. 32,49€

senfderdritte 06. Sep 2007

Jup für den Preis bekommt man einen super DVD Player und eine gute DVD Sammlung...

WayneWunderts 06. Sep 2007

...muss jetzt schon Ankündigungen machen, wie toll ihre Produkte sind, die sie zwar jetzt...

Globaldeath 05. Sep 2007

Man liest immer das was man lesen will ;-)


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /