Abo
  • Services:
Anzeige

Pantone stellt neues Farbsystem vor

Goe-System mit 2.058 Sonderfarben

Pantone hat mit dem "Goe System" sein erstes komplett neues "Farbinspirations- und Spezifizierungssystem" für die Grafik- und Druckindustrie seit der Einführung des "Pantone Matching Systems" vor 45 Jahren vorgestellt. Mit mehr als 2.000 neuen Pantone-Farben soll das neue Goe-System einen größeren Spielraum beim kreativen Prozess ermöglichen.

Das ursprüngliche Pantone-Matching-System wurde einst als verlässliches System zur Kommunikation von Farben entwickelt, das neue Pantone-Goe-System soll dieses nun erweitert. Es umfasst mit 2.058 Sonderfarben eine deutlich erweiterte Farbpalette, wobei die Anzahl der Pantone-Basisfarben von 14 auf 10 plus einem "Pantone Clear" reduziert wurde. Eine Sonderfarbe wird nun aus maximal zwei Basisfarben unter Zufügung von Pantoe Black bzw. Pantone Clear gemischt.

Anzeige

Die Basisfarben sollen zudem länger farbecht bleiben und den heutigen Anforderungen von Veredelungen mit UV- oder wasserbasierten Lacken standhalten. Zudem wurden die neuen 2.058 Sonderfarben so entwickelt, dass diese mit einer einheitlichen Schichtdicke von 1,3 g/qm gedruckt werden können. Neben einer besseren Kontrolle auf der Druckmaschine soll dies deutlich kürzere Trocknungszeiten ermöglichen.

Zudem umfasst das neue System den "Pantone GoeGuide" sowie die "Pantone GoeSticks", zwei Mappen mit selbstklebenden Farbmuster-Chips, und eine optimierte Software zur Entwicklung von Farbpaletten. Farbpaletten sollen sich damit einfacher importieren und austauschen sowie für eine spätere Verwendung aufbewahren lassen. Jede Seite des GoeGuide enthält sieben Farben, wobei jede Farbe anhand einer individuellen Nummer, der Mischformel für die Basisfarben und den RGB-Werten beschrieben wird. Um das Goe-System vom aktuellen Pantone-Matching-System besser unterscheiden zu können, wurde ein neues Nummerierungssystem entwickelt.

Die Software "myPantone Palettes" dient der Auswahl von Farben am Bildschirm und lässt sich laut Hersteller in jede Software-Anwendung integrieren, die die Farbauswahl auf den verschiedenen Systemebenen unterstützt. Ergänzt wird sie durch die neue Website myPantone.com, über die "Farbbegeisterte" laut Pantone mit der Software erstellte Farbpaletten austauschen können. Zudem sind Paletten zu Farbtrends und Vorhersagen von Industrie-Experten erhältlich.

Das komplette Pantone Goe System soll ab 1. Oktober 2007 für rund 600,- Euro unter pantone.com erhältlich sein. Die Software läuft unter Windows 2000/XP/Vista und MacOS X ab Version 10.3.


eye home zur Startseite
heide 12. Nov 2007

hallo, ich habe neulich eine Menge über Lichtechtheiten der Farben gehört. Die...

Angee 09. Sep 2007

Horror was für überhebliche und nichtssagende Antworten hier auf eine einfache Frage von...

Medienfachwirt 06. Sep 2007

Das liegt einfach daran, dass in heutigen Studiengängen zum Dipl.Des. gewisse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 1,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Und wenn trotz Zahlung nichts passiert ?

    Niaxa | 14:01

  2. Re: Was erwarten die Leute manchmal? Außerdem...

    theonlyone | 14:01

  3. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    as (Golem.de) | 14:01

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 14:01

  5. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    stiGGG | 14:00


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel