Abo
  • Services:

Neue Version von Paint Shop Pro mit mehr Automatikfunktionen

Neue Werkzeuge für Corels Bildbearbeitungssoftware

Corel hat eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware Paint Shop Pro Photo vorgestellt, die mehr Automatikfunktionen bietet. Über ein so genanntes Expresslabor soll Paint Shop Pro Photo X2 ohne großen Aufwand Korrekturen an Fotos vornehmen, die sonst viel Handarbeit erfordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Das Expresslabor verspricht ferner, dass sich mehrere Fotos bearbeiten lassen, ohne diese einzeln öffnen zu müssen. Hier scheint es sich also um eine Batch-Funktion zu handeln. Vor allem Neueinsteiger sollen hier schnell zu guten Resultaten kommen und Fotos zuschneiden und drehen sowie Farbanpassungen und andere Korrekturen vornehmen können.

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Als neue Werkzeuge kamen "Stauchen/Strecken" dazu, um eine Person auf einem Foto schlanker zu machen. Mit Hilfe von "Augentropfen" lässt sich der Rote-Augen-Effekt eliminieren und die Werkzeuge "Sonnenbräune" und "Unreinheiten-Korrektur" wurden weiter verbessert.

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Die Funktion der "HDR-Fotozusammensetzung" erlaubt es, unterschiedlich belichtete Fotos zu kombinieren, um so möglichst viele Details im Schatten- und Lichtbereich einer Aufnahme zu erhalten. Dies ist vor allem für kontrastreiche Szenen hilfreich. Mit einer Schärfekontrolle zur automatischen Unter- und Überbelichtung können Kontraste hervorgehoben werden.

Als weitere Neuerung gibt es neue Ebenenstile, um Texte oder Fotos mit Schlagschatten, Reliefeffekten, einem inneren oder äußeren Leuchten oder Reflexionen zu versehen. Um eingescannte Fotos zügiger zu bearbeiten, steht die Funktion "Als neues Bild beschneiden" zur Verfügung, die für jedes Bild ein neues Dokument erstellt. Schließlich lassen sich sichtbare Wasserzeichen auf Bildern aufbringen und eine neue Option sorgt dafür, dass keine Änderungen an der Originaldatei vorgenommen werden.

Corel will Paint Shop Pro Photo X2 zum Preis von 89,- Euro Anfang Oktober 2007 anbieten. Der Upgrade-Preis beträgt 59, Euro. Zum Lieferumfang zählen Nik-Plugin-Filtereffekte und die Videoanwendung Corel MediaOne Plus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

DooFi 22. Sep 2007

Diese Beschneidungen beschränken sich nur auf die Oberfläche, die du umgestalten kannst...

DooFi 22. Sep 2007

Kannst du in PSP auch! In Version 8 hat mich sowas nie gestört, deshalb weiß ich nicht...

Uwe Keim 06. Sep 2007

Was mich ja ziemlich sehr stört, ist der Drecks-Windows-Dienst der stets laufen muss, und...

faulpelz 06. Sep 2007

das ging mir auch tierisch auf den nerv, bis ich gemerkt hab, dass man mit dem zweiten...

Thalic 05. Sep 2007

Ist aber von Painter nicht Paint Shop Pro. Tolles Programm, kostet aber ein bisschen mehr.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /