Abo
  • Services:

Neue Version von Paint Shop Pro mit mehr Automatikfunktionen

Neue Werkzeuge für Corels Bildbearbeitungssoftware

Corel hat eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware Paint Shop Pro Photo vorgestellt, die mehr Automatikfunktionen bietet. Über ein so genanntes Expresslabor soll Paint Shop Pro Photo X2 ohne großen Aufwand Korrekturen an Fotos vornehmen, die sonst viel Handarbeit erfordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Das Expresslabor verspricht ferner, dass sich mehrere Fotos bearbeiten lassen, ohne diese einzeln öffnen zu müssen. Hier scheint es sich also um eine Batch-Funktion zu handeln. Vor allem Neueinsteiger sollen hier schnell zu guten Resultaten kommen und Fotos zuschneiden und drehen sowie Farbanpassungen und andere Korrekturen vornehmen können.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Als neue Werkzeuge kamen "Stauchen/Strecken" dazu, um eine Person auf einem Foto schlanker zu machen. Mit Hilfe von "Augentropfen" lässt sich der Rote-Augen-Effekt eliminieren und die Werkzeuge "Sonnenbräune" und "Unreinheiten-Korrektur" wurden weiter verbessert.

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Die Funktion der "HDR-Fotozusammensetzung" erlaubt es, unterschiedlich belichtete Fotos zu kombinieren, um so möglichst viele Details im Schatten- und Lichtbereich einer Aufnahme zu erhalten. Dies ist vor allem für kontrastreiche Szenen hilfreich. Mit einer Schärfekontrolle zur automatischen Unter- und Überbelichtung können Kontraste hervorgehoben werden.

Als weitere Neuerung gibt es neue Ebenenstile, um Texte oder Fotos mit Schlagschatten, Reliefeffekten, einem inneren oder äußeren Leuchten oder Reflexionen zu versehen. Um eingescannte Fotos zügiger zu bearbeiten, steht die Funktion "Als neues Bild beschneiden" zur Verfügung, die für jedes Bild ein neues Dokument erstellt. Schließlich lassen sich sichtbare Wasserzeichen auf Bildern aufbringen und eine neue Option sorgt dafür, dass keine Änderungen an der Originaldatei vorgenommen werden.

Corel will Paint Shop Pro Photo X2 zum Preis von 89,- Euro Anfang Oktober 2007 anbieten. Der Upgrade-Preis beträgt 59, Euro. Zum Lieferumfang zählen Nik-Plugin-Filtereffekte und die Videoanwendung Corel MediaOne Plus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 64,99€
  3. 69,99€
  4. 24,99€

DooFi 22. Sep 2007

Diese Beschneidungen beschränken sich nur auf die Oberfläche, die du umgestalten kannst...

DooFi 22. Sep 2007

Kannst du in PSP auch! In Version 8 hat mich sowas nie gestört, deshalb weiß ich nicht...

Uwe Keim 06. Sep 2007

Was mich ja ziemlich sehr stört, ist der Drecks-Windows-Dienst der stets laufen muss, und...

faulpelz 06. Sep 2007

das ging mir auch tierisch auf den nerv, bis ich gemerkt hab, dass man mit dem zweiten...

Thalic 05. Sep 2007

Ist aber von Painter nicht Paint Shop Pro. Tolles Programm, kostet aber ein bisschen mehr.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /