Neue Version von Paint Shop Pro mit mehr Automatikfunktionen

Neue Werkzeuge für Corels Bildbearbeitungssoftware

Corel hat eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware Paint Shop Pro Photo vorgestellt, die mehr Automatikfunktionen bietet. Über ein so genanntes Expresslabor soll Paint Shop Pro Photo X2 ohne großen Aufwand Korrekturen an Fotos vornehmen, die sonst viel Handarbeit erfordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Das Expresslabor verspricht ferner, dass sich mehrere Fotos bearbeiten lassen, ohne diese einzeln öffnen zu müssen. Hier scheint es sich also um eine Batch-Funktion zu handeln. Vor allem Neueinsteiger sollen hier schnell zu guten Resultaten kommen und Fotos zuschneiden und drehen sowie Farbanpassungen und andere Korrekturen vornehmen können.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
  2. Fachberaterin / Projektmitarbeiterin DMS (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
Detailsuche

Als neue Werkzeuge kamen "Stauchen/Strecken" dazu, um eine Person auf einem Foto schlanker zu machen. Mit Hilfe von "Augentropfen" lässt sich der Rote-Augen-Effekt eliminieren und die Werkzeuge "Sonnenbräune" und "Unreinheiten-Korrektur" wurden weiter verbessert.

Paint Shop Pro Photo X2
Paint Shop Pro Photo X2
Die Funktion der "HDR-Fotozusammensetzung" erlaubt es, unterschiedlich belichtete Fotos zu kombinieren, um so möglichst viele Details im Schatten- und Lichtbereich einer Aufnahme zu erhalten. Dies ist vor allem für kontrastreiche Szenen hilfreich. Mit einer Schärfekontrolle zur automatischen Unter- und Überbelichtung können Kontraste hervorgehoben werden.

Als weitere Neuerung gibt es neue Ebenenstile, um Texte oder Fotos mit Schlagschatten, Reliefeffekten, einem inneren oder äußeren Leuchten oder Reflexionen zu versehen. Um eingescannte Fotos zügiger zu bearbeiten, steht die Funktion "Als neues Bild beschneiden" zur Verfügung, die für jedes Bild ein neues Dokument erstellt. Schließlich lassen sich sichtbare Wasserzeichen auf Bildern aufbringen und eine neue Option sorgt dafür, dass keine Änderungen an der Originaldatei vorgenommen werden.

Corel will Paint Shop Pro Photo X2 zum Preis von 89,- Euro Anfang Oktober 2007 anbieten. Der Upgrade-Preis beträgt 59, Euro. Zum Lieferumfang zählen Nik-Plugin-Filtereffekte und die Videoanwendung Corel MediaOne Plus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DooFi 22. Sep 2007

Diese Beschneidungen beschränken sich nur auf die Oberfläche, die du umgestalten kannst...

DooFi 22. Sep 2007

Kannst du in PSP auch! In Version 8 hat mich sowas nie gestört, deshalb weiß ich nicht...

Uwe Keim 06. Sep 2007

Was mich ja ziemlich sehr stört, ist der Drecks-Windows-Dienst der stets laufen muss, und...

faulpelz 06. Sep 2007

das ging mir auch tierisch auf den nerv, bis ich gemerkt hab, dass man mit dem zweiten...

Thalic 05. Sep 2007

Ist aber von Painter nicht Paint Shop Pro. Tolles Programm, kostet aber ein bisschen mehr.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /