Abo
  • IT-Karriere:

Asterpix - Nach Hypertext kommt Hypervideo

Webvideos mit Links und Zusatzinformationen versehen

Das vor rund einem Jahr gegründete Unternehmen Asterpix will aus Videos so genannte Hypervideos machen. Ähnlich wie bei Hypertext Links in Texte eingebettet werden, verknüpft Asterpix Objekte in Webvideos mit Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Asterpix
Asterpix
Dabei bedient sich Asterpix der Inhalte verschiedener Video-Communitys wie YouTube oder MySpace und bettet diese in einen eigenen Player ein. Dieser in Flash realisierte Video-Player erlaubt es dann, zusätzliche Informationen in die Videos einzufügen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Einzelne Regionen des Videos werden markiert und mit einer Beschreibung, Tags und einem Link versehen. Wandert der Mauszeiger später über die entsprechende Region, stoppt das Video und die für das jeweilige Objekt hinterlegten Informationen werden eingeblendet, so die Idee.

Asterpix
Asterpix
Die Asterpix-Software versucht, das markierte Objekt zu erkennen und die Verknüpfung aufrechtzuerhalten, so lange es im Bild ist. Damit das Ganze dabei nicht zum Suchspiel ausartet, leuchten Markierungen im Video auf, sobald eine Information verfügbar ist.

Die so erweiterten Videos können dann mit dem Asterpix-Player in andere Websites eingebettet werden. Dies wirft die Frage auf, wie die Video-Hoster darauf reagieren, bleibt deren Video-Player, der ggf. auch Werbung anzeigt, dabei doch außen vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 7,99€
  3. (-79%) 11,99€
  4. 2,99€

Altermannmithut 06. Sep 2007

Man möge mich korrigieren wenn ich mich irre aber imho macht Apples Quicktime das schon...

Floyd Threepwood 05. Sep 2007

Sowas als Neuerung zu Verkaufen grenzt schon an den Rand der Dummheit. Wenn Firmen nicht...

Ano Nymous 05. Sep 2007

http://www6.tagesschau.de/static/flash/irak/

xxxxxxxxxxx12 05. Sep 2007

zumindest wenn das mit den anbietern nicht abgesprochen ist. irgendwie parasitär das ganze.


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /