Abo
  • Services:

XG Station: Asus hält an externen Grafikkarten fest

Vista-Probleme verzögern Markteinführung der Notebook-Erweiterung

Bereits im Januar 2007 stellte Asus auf der CES seine "XG Station" vor, mit der sich über eine Express-Card eine externe Grafikkarte an ein Notebook anschließen lässt. Zu haben ist das Gerät jedoch immer noch nicht, laut einigen Online-Berichten soll es sogar abgekündigt worden sein. Wie Asus gegenüber Golem.de auf der IFA 2007 erklärte, kommt die XG Station aber dennoch auf den Markt - wenn die Treiber-Problematik gelöst ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Asus-Sprecher Holger Schmidt angab, gibt es tatsächlich Probleme mit der Entwicklung der XG Station. Der Nvidia-Grafiktreiber - die Lösung soll zunächst im Bundle mit einer solchen Grafikkarte erscheinen - unterstützt nur unter Windows XP GPUs, die über eine Express-Card mit PCIe 1x angeschlossen sind. Unter Vista steht eine entsprechende Lösung noch aus. Daher wurde die Markteinführung erneut verschoben.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Asus XG Station
Asus XG Station
Wie Schmidt erklärte, soll die XG Station erst dann in den Läden stehen, wenn die Treiberunterstützung sowohl für Windows XP als auch Windows Vista gesichert ist. Wann das der Fall sein könnte, gab der Asus-Sprecher noch nicht an. Es könne aber "keine Rede davon sein", dass Asus das Produkt aufgegeben habe.

Ein ähnliches Problem dürfte auch MSI haben, die auf der Games Convention 2007 ebenfalls eine externe Box für Grafikkarten an Notebooks via Express-Card vorgestellt hatten. Auch für dieses Gerät gibt es noch keinen Termin für den Marktstart.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€

DexterF 11. Sep 2007

Das Wifi-Modul sitzt in nem ExpressCard-Slot, ich hab mich vertan. Ahnung haben, Junge...

a 05. Sep 2007

das hat er nie gesagt, bzw. nie behauptet das ist die passende antwort auf den...

!:!:!:!:! 05. Sep 2007

ist doch egal, kommts halt unter einem anderen Namen, wenn's wirklich irgendwann rauskommt

andy84 05. Sep 2007

Weiß jemand etwas über die Performance? Wie gut ist die Anbindung über den Express-Card...

OxKing 05. Sep 2007

Ich hoffe ich bekomme da bald mal meine 7900 GS vernünftig in Ubuntu eingeplugt....


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /