Unter 1 Kilo: Mini-Notebook mit VIA-CPU für 600,- Euro

Rechenzwerg mit Display-Schwäche

Notebooks der 1-Kilo-Klasse sind, wenn sie vernünftige Akku-Laufzeiten erreichen sollen, auch besonders teuer. Diesem Prinzip will Packard-Bell entgegenwirken und stellt mit dem "EasyNote XS" ein 925 Gramm leichtes Mini-Notebook vor. Das bereits als "NanoBook" von Vias und FIC vorgestellte Gerät kommt nun auf den deutschen Markt - gespart wurde dabei an allen Enden - am Display ist der Rotstift sogar regelrecht ausgerutscht.

Artikel veröffentlicht am ,

Angetrieben wird das Easynote von Vias C7-M mit 1,2 GHz. Der Single-Core-Prozessor ist trotz des für Mini-Notebooks angemessenen Taktes deutlich langsamer als andere x86-CPUs. Für Alltagsaufgaben wie Office-Anwendungen und Websurfen reicht die Leistung jedoch aus. Auch der 1-Chip-Chipsatz CX700/VX700 stammt von Via und steuert die integrierte Grafik bei. Praxisgerecht für das mitgelieferte Windows XP Home ist die Speicherausstattung von 1 GByte DDR2-DRAM unbekannter Taktfrequenz.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Professional Electronic Data Interchange (EDI) (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. IT-Operator (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Packard-Bell EasyNote XS
Packard-Bell EasyNote XS
Die Sparmaßnahmen beginnen jedoch schon bei der Festplatte von 30 GByte auf einem 1,8-Zoll-Modell und gipfeln im 7-Zoll-Display mit 800 x 480 Pixeln Auflösung. Damit ist das Easybook als mobiles Büro kaum zu gebrauchen - bei der Ankündigung des von FIC als 'Nanobook' entwickelten Gerätes positionierte es der Hersteller folglich auch als PDA-Alternative oder als UMPC.

Packard-Bell EasyNote XS
Packard-Bell EasyNote XS
Dafür spricht der besonders kleine Formfaktor von 230 x 171 x 29,4 Millimetern bei einem Gewicht von 925 Gramm inklusive Akku. Der Stromspeicher ist mit 2.200 Milli-Ampere-Stunden für ein Mini-Notebook recht üppig dimensioniert und soll bei dauernder Nutzung des 802.11b/g-WLANs drei Stunden durchhalten. Ohne WLAN sollen vier Stunden machbar sein, verspricht Packard-Bell. Sehr ungewöhnlich und lobenswert ist für ein so kleines Gerät der DVI-Port für externe Monitore, Bluetooth 2.0 beherrscht das Easynote ebenfalls. Allerdings hatten nur zwei USB-2.0-Ports im kleinen Gehäuse Platz, ein DVD-Laufwerk nicht - es wird auch kein externes mitgeliefert. Multimedial stehen immerhin noch eine 1,3-Megapixel-Webcam sowie ein Card-Reader für Varianten von SD/MMC und Memory Stick bereit.

Bedient wird das Easynote nicht etwa über einen Touchscreen, vielmehr ist ein klassischer Mausersatz an beiden Seiten des Geräts oberhalb der Tastatur angebracht. Die beiden Maustasten liegen dabei links, das Touchpad rechts. Hält man das Gerät wie einen PDA mit beiden Händen, sollten sich diese Elemente leicht erreichen lassen.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Packard-Bell ist das Easysnote XS ab sofort im Fachhandel zu haben. Der empfohlene Preis beträgt 599,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


vtzr 10. Sep 2007

n00bs...

Alice Schwarzer 05. Sep 2007

Hilfe! Da hat ne Frau was in ein Nerdforum gepostet! Sozialkrüppel galore!!

:(( 05. Sep 2007

NEEEIIIINNNNNNNNNNN

fdsfsd 05. Sep 2007

http://www.tweakers.net/ext/i.dsp/1066848470.jpg JVC MP-XP731 und wie sie alle hießen...

sl00p 05. Sep 2007

Für das Geld bekommt man ja beinahe schon ein IBM X40/41, das auch nur knapp über 1KG...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /